Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/34789
Title: 15/2005: Die Aktionen „Potsdam“ und „112b“ im Rahmen der Reparationsleistungen der Provinz Sachsen 1945/46
Author(s): Lübeck, Wilfried
Issue Date: 2005
Type: Article
Language: German
Subjects: Zeitgeschichte
Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
Reparation
Sowjetischen Militäradministration (SMA)
Zweiter Weltkrieg
Nationalsozialismus
Kraftstoffversorgung
Wirtschaft
Kraftfahrzeuge
Demontage Industrieanlagen
Zuckerverarbeitung
Zuckerfabriken
Sachsen-Anhalt
Mitteldeutschland
Entschädigung
Soviet occupation zone (SBZ)
Soviet Military Administration (SMA)
Reparations
Second World War
National Socialism
Economy
Dismantling of industrial plants
Motor vehicles
Sugar Factories
Saxony-Anhalt
Compensation
Abstract: Mit der „Aktion Potsdam“ wurden Industrieausrüstungen und mit der „Aktion 112b“ Zucker in den Stettiner Hafen als Reparationsleistungen zum Weitertransport in die UdSSR verbracht. An diesen zwei Aktionen der sowjetischen Militäradministration der Provinz Sachsen (SMA) wird deutlich, unter welchen Bedingungen deutsche Behörden und Unternehmen die sowjetischen Befehle umsetzten und wie mit den hohen Verlusten wirtschaftlich in der DDR umgegangen wurde. Beide Aktionen hatten unmittelbare Auswirkungen auf die deutsche Bevölkerung, da der Verlust nicht ersetzt wurde und die Kosten, entgegen erster Versprechungen, von der SMA nicht beglichen wurden. Details in beiden Aktionen veranschaulichen die Zeit sowjetischer Besatzungspolitik, auch hinsichtlich der Zusammenarbeit der deutschen Dienststellen mit sowjetischen Behörden.
"Aktion Potsdam" brought industrial equipment and "Aktion 112b" sugar to the port of Szczecin as reparations for onward transport to the USSR. These two actions by the Soviet Military Administration of the Province of Saxony (SMA) illustrate the conditions under which German authorities and companies carried out Soviet orders and how the heavy losses were dealt with economically in the GDR. Both actions had a direct impact on the German population, as the losses were not compensated and the costs were not paid by SMA, contrary to initial promises. Details in both actions illustrate the period of Soviet occupation policy, including the cooperation of German services with Soviet authorities.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/34988
http://dx.doi.org/10.25673/34789
ISSN: 1433-7886
Open Access: Open access publication
License: In Copyright
Volume: 15
Appears in Collections:Hallische Beiträge zur Zeitgeschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
15_Luebeck.pdfArticle506.27 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.