Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/34773
Title: 18/2008: Die Verfolgung von deutschen Zivilisten in Köthen/Anhalt zwischen Juli 1945 und März 1953 durch sowjetische Sicherheitsorgane
Author(s): Grobler, Christian
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2008
Type: Article
Language: German
Subjects: Zeitgeschichte
Herrschaftspraxis
Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
Entnazifizierung
Köthen
Willkür
Repressionen
Rote Armee
Народный комиссариат внутренних дел
NKWD
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
Internierung
Rüstungsarbeiter
Roter Ochse
Halle/Saale
Bodenreform
Grundbesitzer
Parteien
Christlich Demokratische Union (CDU)
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Liberale Partei Deutschlands (LPD)
contemporary history
Governance practices
Soviet occupation zone (SBZ)
Denazification
Arbitrariness
Repressions
Red Army
GDR
Internment
Armament Workers
Land reform
Landowner
Parties
Abstract: Kann der Forschungsstand zur sowjetischen Besatzungspolitik in Ostdeutschland nach 1945 mittlerweile als gut gelten, so trifft dieser Befund für die Erforschung lokaler Ausprägungen sowjetischer Herrschaftspraxis und in diesem Kontext auch der Implementierung von Herrschaft durch Repression nur bedingt zu. Diesem Forschungsdesiderat wendet sich der Beitrag zu. Er untersucht die sowjetische Verfolgungspraxis in Köthen (Anhalt), einer Mittelstadt mit überwiegend mittelständischer Wirtschaftsstruktur und einem agrarisch geprägten Umfeld, die als typisch für den Großteil ostdeutscher Städte gelten kann. Der Autor argumentiert, dass die Repressionsmaßnahmen der sowjetischen Besatzungsmacht weit willkürlicher waren und breitere Bevölkerungsgruppen betrafen als bislang angenommen.
While the state of research on Soviet occupation policy in East Germany after 1945 can now be regarded as good, this finding is only partly true for the study of local manifestations of Soviet rule and, in this context, the implementation of rule through repression. This article is dedicated to this research desideratum. It examines Soviet persecution practice in Köthen (Anhalt), a medium-sized town with a predominantly middle-class economic structure and an agrarian environment, which can be regarded as typical for most East German towns. The author argues that the repressive measures of the Soviet occupying power were far more arbitrary and affected broader sections of the population than previously assumed.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/34972
http://dx.doi.org/10.25673/34773
ISSN: 1433-7886
Open Access: Open access publication
License: In Copyright
Volume: 18
Appears in Collections:Hallische Beiträge zur Zeitgeschichte

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
18_Grobler.pdfArticle1.29 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.