Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2781
Title: Genotypendifferenzierung und Erstellung von Kreuzungspopulationen bei Hanf (Cannabis sativa L.)
Author(s): Kriese, Uta
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2007
Extent: Online-Ressource, Text + Image (kB)
Type: Hochschulschrift
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000012759
Subjects: Pflanzenzüchtung
Hanf
Genotyp
Elektronische Publikation
Hochschulschrift
Online-Publikation
Zsfassung in engl. Sprache
Abstract: In der vorliegenden Arbeit wurde das genetische Potenzial heute verfügbarer Hanfgenotypen hinsichtlich nutzbarer Merkmale (Fasern, Öl und THC) für eine zielgerichtete Züchtung erfasst. Aufbauend auf den experimentellen Daten wurden Kreuzungspopulationen zwischen ausgewählten Hanfgenotypen, die sich in der Merkmalsausprägung deutlich unterschieden, erstellt und ihre Vererbung untersucht. Eine vorhandene Hanfkollektion (35 Hanfsorten, 24 Genbankakzessionen, 8 ungarische Kreuzungspopulationen) wurde zweijährig (2000, 2001) untersucht. Bei allen agronomischen und physiologischen Merkmalen waren zwischen den Genotypen deutliche Unterschiede feststellbar. Die Fasergehalte schwankten im Mittel zwischen 11,94% und 42,15%. Die mittleren Ölgehalte lagen zwischen 26,25% und 37,67%. Die Hanfformen konnten in Abhängigkeit vom THC- und CBD-Gehalt drei Chemotypen (Nicht-Drogen-Typ, intermediärer Typ und Drogen-Typ) zugeordnet werden. Die THC- und CBD-Gehalte waren bei den untersuchten Hanfgenotypen sehr unterschiedlich. Die Vererbung des Verhältnisses von THC zu CBD wird durch ein Gen bedingt, welches zwei Allele besitzt. Ausgewählte Hanfgenotypen wurden mittels AFLP-Technik molekular-genetisch untersucht.
The genetic potential of today available hemp genotypes was evaluated with respect to important traits like fibre, oil and THC for modern breeding efforts. Progenies were created from crosses between selected hemp genotypes with clear differentiation in trait expression. These progenies were used to analyse the inheritance of the traits. A hemp collection already available consisted of 35 hemp varieties, 24 gene bank accessions and 8 Hungarian crossing progenies. It was analysed in 2000 and 2001. The hemp genotypes differed significant in all agronomic and physiological traits. The mean fibre contents of the hemp genotypes varied between 11.94% and 42.15%. The average oil contents ranged from 26.25% to 37.67%. Three chemotypes (non-drug-type, intermediate type and drug-type) could be identified dependent on THC and CBD content. THC and CBD contents of the investigated genotypes were significantly different. The inheritance of the ratio between THC and CBD is determined by a single gene which shows two alleles. Selected hemp genotypes were analysed with AFLP marker.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/9566
http://dx.doi.org/10.25673/2781
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf4.84 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.