Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/34701
Title: Fasten und Feiern - Sexualität im Spätmittelalter zwischen Theoretisierung und gelebter Praxis
Author(s): Baer, Judit
Referee(s): Prof. Dr. Voß, Heinz-Jürgen
Dr. Rekatzky, Ingo
Granting Institution: Hochschule Merseburg
Issue Date: 2020-09-24
Type: Master thesis
Language: German
Publisher: Hochschulbibliothek, Hochschule Merseburg
URN: urn:nbn:de:gbv:542-1981185920-348968
Subjects: Sexualität
Spätmittelalter
Abstract: Gelebte Sexualität blitzt in die-sen Zeugnissen auf, lässt sich aber kaum konkret fassen. Sie scheint der (vermeintlich) ge-forderten Askese zuwider zu laufen und doch parallel dazu ausgeübt worden zu sein. In der vorliegenden Masterarbeit soll dieses Spannungsfeld näher untersucht werden. Bereits angesichts der rund 1000-jährigen Zeitspanne des Mittelalters und des begrenzten Quellen-korpus kann das Ziel der Untersuchung keine allgemeingültige Einschätzung als sexualre-pressive oder liberale Epoche sein. Stattdessen wird der Fragestellung nachgegangen, wie Sexualität im Spätmittelalter sowohl auf theoretischer Ebene als auch in gelebter Praxis ver-handelt wurde und welchen Einfluss dies auf die Bewertung sexueller Handlungen nahm.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/34896
http://dx.doi.org/10.25673/34701
Open Access: Open access publication
License: (CC BY 4.0) Creative Commons Attribution 4.0
Appears in Collections:Soziale Arbeit, Medien und Kultur

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BaerJudit_Fasten_und_Feiern_Sexualitaet_im_Mittelalter.pdf894.31 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons