Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/31699
Title: Traumasensible Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen : Die Bedeutung sequentieller Traumatisierung nach Hans Keilson für das Selbstverständnis von SozialarbeiterInnen und die Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen
Author(s): Balzer, Tim
Referee(s): Prof. Dr. phil. Voß, Heinz-Jürgen
Dr. Linke, Torsten
Granting Institution: Hochschule Merseburg
Issue Date: 2019-11-13
Type: Bachelor thesis
Language: German
Publisher: Hochschulbibliothek, Hochschule Merseburg
URN: urn:nbn:de:gbv:542-1981185920-318452
Subjects: geflüchtete Jugendliche
Trauma
Sequentielle Traumatisierung
Abstract: Das persönliche Ziel dieser Arbeit ist eine Sensibilisierung im Umgang mit Trauma und traumatisierten Menschen und damit verbunden auch das Bewusstwerden der eigenen Position und Verantwortung in der Arbeit mit den Betroffenen. Dabei liegt den Betrachtungen dieser Arbeit die Perspektive der Sozialen Arbeit als Menschenrechtsprofession zu Grunde.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/31845
http://dx.doi.org/10.25673/31699
Open Access: Open access publication
License: (CC BY 4.0) Creative Commons Attribution 4.0
Appears in Collections:Soziale Arbeit, Medien und Kultur

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
BalzerTim_Traumasensible_Arbeit_mit_geflüchteten_Jugendlichen.pdf691.78 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons