Skip navigation

Dokumentation und Beschreibung : [1] Collection home page

Während des Untersuchungszeitraumes und auch über diese Zeit hinaus, führten die Probanden und die Mitarbeiter der BOLSA einen z.T. regen Briefwechsel. Nicht nur wurden die Probanden vor den jeweiligen Untersuchungen zwecks Teilnahme angeschrieben, sie erhielten auch an Weihnachten und zum Geburtstag Briefe aus Bonn. Im Gegenzug schrieben viele Probanden mitunter (lange) Briefe, Urlaubs- und Grußkarten an die Mitarbeiter. Die Korrespondenz behielten die meisten Probanden bei, auch wenn sie aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr an den Untersuchungen in Bonn teilnehmen konnten. In den Schreiben spiegelt sich die persönliche Beziehung zwischen Probanden und Mitarbeitern wieder, die sich im Lauf der Jahre aufgebaut hat und zeigt, welchen Stellenwert die Untersuchungen in Bonn im Leben der Probanden hatten. Da der Briefverkehr über die Korrespondenz zu den einzelnen Wellen hinausging, wurde er schon während der Studienzeit gesondert in den Unterlagen der Probanden abgespeichert und kann daher auch kaum den einzelnen Wellen zugeordnet werden. Daher findet sich die Korrespondenz einmal unter den einzelnen Wellen, andererseits an dieser Stelle.

Browse
Subscribe to this collection to receive daily e-mail notification of new additions RSS Feed RSS Feed RSS Feed
Collection's Items (Sorted by Submit Date in Descending order): 1 to 1 of 1
Issue DateTitleAuthor(s)
5-Feb-2020Kurzbeschreibung zur Korrespondenz zwischen Probanden und Studienleitung der BOLSALeinich, Lena; Moeller, Katrin
Collection's Items (Sorted by Submit Date in Descending order): 1 to 1 of 1