Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/32416
Title: 017 - Formen der Auseinandersetzung mit Grundsituationen des Daseins
Author(s): Lehr, Ursula
Thomae, Hans
Leinich, Lena
Issue Date: 1966
Type: Master thesis
Language: German
Subjects: BOLSA
Psychologische Tests
Längsschnittstudie
Generationenforschung
Methoden
Psychological tests
Longitudinal study
Generational Research
Methods
Abstract: Die Versuchsleiter schätzen in dieser Versuchsreihe ein, wie die Probanden mit den Grundsituationen des Daseins umgehen. Darunter fallen u.a. der Umgang mit dem (eigenen) Tod, der Umgang mit dem Wechsel zwischen Arbeit und Ruhe im Alltagsgeschehen, das Aufgreifen von positiven Emotionen und Möglichkeiten innerhalb dieses Alltages sowie der Umgang mit Enttäuschungen. Im Mittelpunkt stand die Beobachtung, wie der Proband mit diesen Aspekten des Lebens, die jeden unabhängig von Alter, Geschlecht oder sozialen Status betreffen, umgeht und sich mit solchen Situationen arrangiert. Ebenfalls wurde eruiert, welche Aspekte im Alltag des Probanden überhaupt eine Rolle spielten. Dabei spielte die Veränderung von sozialen Einbindungen und kulturellen bzw. gesellschaftlichen Interessen durch das zunehmende Alter ein wesentliches Untersuchungskriterium. Der Versuchsleiter trug die Ergebnisse in einer Skala von null bis sechs ein (wobei in Zweierschritten eingeteilt wurde). Null zeigt an, dass der erfragte Aspekt überhaupt nicht wichtig war - die sechs hingegen, dass es eine starke Präsenz im Alltag des Probanden gab.
In this series of experiments, the investigators assess how the test persons deal with the basic situations of existence. This includes, among other things, dealing with (one's own) death, dealing with the change between work and rest in everyday life, taking up positive emotions and possibilities within this everyday life as well as dealing with disappointments. The focus was on observing how the respondent deals with these aspects of life, which affect everyone regardless of age, gender or social status, and how he or she comes to terms with such situations. It was also investigated which aspects of the respondent's everyday life played a role at all. The change in social integration and cultural or social interests due to increasing age was a key criterion for the study. The experimenter entered the results on a scale from zero to six (with a division into two steps). Zero indicates that the aspect in question was not important at all - the six, on the other hand, indicates that there was a strong presence in the everyday life of the test person.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/32595
http://dx.doi.org/10.25673/32416
Open Access: Open access publication
License: (CC BY 4.0) Creative Commons Attribution 4.0
Appears in Collections:Musterbeispiele und Beschreibungen der Psychologischen Tests

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Psych_Test_17.pdfDokumentation434.21 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons