Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/71603
Title: Coronaproteste (sozialpädagogisch) verstehen?
Author(s): Janotta, Lisa
Seltner, Felix
Urban, Sarah
Issue Date: 2022-02-14
Type: Article
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
Subjects: Coronaproteste, Sozialpädagogik, Protest, Bewältigung
Abstract: Die vielseitigen gesellschaftlichen Bewältigungsversuche im Zuge der Coronapandemie haben unser Leben seit fast zwei Jahren massiv verändert. Routinen wurden fraglich, im Ausnahmezustand entstanden neue Alltagsformen, neue Krisen brachen auf – in so kurzer Zeit. Neben Fragen virologischer Natur (z.B. der Verbreitung und Mutation des potenziell tödlichen Virus) wurden mit der Pandemie bereits bekannte soziale Fragen neu gestellt und diskutiert (siehe zur Frage der häuslichen Gewalt Henschel 2020; zum Kinderschutz Urban-Stahl et al. 2020; zur Geschlechtergerechtigkeit in Familien Richter 2020). Parallel zu den sozialen Prozessen der Vereinzelung (in der Bewältigung, im Leid) entwickelte sich eine kollektive und politisch brisante Bewegung. Diese ist – ebenso wie die öffentlichen Hygieneregelungen „AHA“, „3G“, „2G“ – Teil der ‚neuen Realität‘ geworden. Die Rede ist von den sogenannten Coronaprotesten. Ihnen wollen wir uns mit diesem Blogbeitrag widmen und fragen: Wie können wir diese Protestformen sozialpädagogisch verstehen? Welche Bedeutung haben die Coronaproteste als Teil der Lebenswelt von Adressat:innen? Welche Folgen hat dies für die Soziale Arbeit?
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/73555
http://dx.doi.org/10.25673/71603
Open Access: Open access publication
License: (CC BY-NC 4.0) Creative Commons Attribution NonCommercial 4.0(CC BY-NC 4.0) Creative Commons Attribution NonCommercial 4.0
Journal Title: SozPädCorona
Appears in Collections:SOZ PÄD CORONA

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
34_Coronaproteste (sozialpädagogisch) verstehen.pdf494.51 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open