Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/86256
Title: Zwangssterilisationen in der ehemaligen Landesheilanstalt Uchtspringe 1933-1945
Author(s): Rohloff, Sandra
Referee(s): Frommer, Jörg
Dross, Fritz
Granting Institution: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Issue Date: 2021
Type: Doctoral thesis
Language: German
Publisher: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
URN: urn:nbn:de:gbv:ma9:1-1981185920-882086
Subjects: Zwangssterilisation
Landes-Heil- und Pflege-Anstalt Uchtspringe
Abstract: Die Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 bedingte einen prägenden Einschnitt im Umgang mit psychisch kranken und behinderten Menschen. Bereits seit der Jahrhundertwende war in Wissenschaft und zunehmend auch in der Öffentlichkeit weltweit über die Verbesserung des menschlichen Erbgutes und die Ausrottung von Erbkrankheiten diskutiert worden. Die stärkste Umsetzung von Zwangssterilisationsmaßnahmen fand sich ab 1934 jedoch im Dritten Reich, wo parallel auch die Ermordung hilfloser Kranker durch Hunger, Vergasung, und die Gabe tödlicher Medikamente geplant und ab 1939 umgesetzt wurde. Auch die damalige Landesheilanstalt Uchtspringe wurde unter den Nationalsozialisten zu einem Ort des Schreckens. Zwischen 1934 und 1945 fanden mindestens 760 Zwangssterilisationen statt, mehrere tausend Menschen wurden im Rahmen von Deportationen oder in der Heilanstalt selbst ermordet. Die hier vorgelegte Arbeit soll einen Beitrag zur Aufarbeitung nationalsozialistischer Verbrechen leisten. Sie ermöglicht durch die umfangreiche Auswertung verschiedenster, bisher kaum untersuchter Archivalien die detaillierte Darstellung der Zwangssterilisationsmaßnahmen in Uchtspringe und erlaubt Rückschlüsse auf bisher wenig beleuchtete Aspekte der deutschlandweiten Umsetzung des Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses wie z.B. die Implementierung von Gesetzesänderungen sowie die Pflegerbestellung. Die Portraitierung der wichtigsten Operateure ermöglicht zudem neue Einblicke in deren Motivation und den Umgang mit NS-Tätern in der sowjetischen Besatzungszone.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/88208
http://dx.doi.org/10.25673/86256
Open Access: Open access publication
License: (CC BY-SA 4.0) Creative Commons Attribution ShareAlike 4.0(CC BY-SA 4.0) Creative Commons Attribution ShareAlike 4.0
Appears in Collections:Medizinische Fakultät

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation_Sandra_Rohloff.pdf1.69 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open