Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/3345
Title: Einfluß einer β1-Blockade auf die Barorezeptorsensitivität bei jungen und gesunden Probanden
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Extent: Online-Ressource, Text + Image
Type: Hochschulschrift
Language: ger
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000005886
Keywords: Elektronische Publikation
Hochschulschrift
Barorezeptorsensitivität, β-Blocker, Bisoprolol, Phenylephrin, Impedanzkardiographie, systolische Zeitintervalle, Reboundphänomen
Zsfassung in engl. Sprache
baro receptor sensitivity, β-blocker, Bisoprolol, phenylephrin, impedance cardiography, systolic time intervals, rebound phenomenon
Abstract: In der vorliegenden Studie wurde bei 10 jungen, gesunden, männlichen Probanden die Barorezeptorsensitivität (BRS) und die Herz-Kreislaufparameter Blutdruck, Herzfrequenz, Schlagvolumen, Herzminutenvolumen, der total periphere Widerstand und die systolischen Zeitintervalle (PEP, QS2) unter akuter und chronischer β1-Bockade, sowie an 4 Tagen nach Absetzen der chronischen β1-Blockade zur Charakterisierung eines kardiovasculären Reboundphänomens, bestimmt. Die BRS wurde als lineare Regression der Herzfrequenz (HF) auf den systolischen Blutdruck unter Phenylephrininfusion bestimmt und die kardiovasculären Parameter mit der Impedanzkardiographie untersucht. Zusätzlich wurden die Plasmaspiegel für Noradrenalin und Bisoprolol bestimmt. Es fand sich unter chronischer β1-Blockade eine signifikante Abnahme für die BRS von 14,80 auf 7,16 (p=0,004), für die akute β1-Blockade eine nicht signifikante Minderung auf 10,17. Dabei zeigte sich eine signifikante Abhängigkeit der BRS von der Ausgangherzfrequenz. In der Absetzphase war die BRS weiterhin vermindert, eine überschießende Herzkreislaufreaktion im Sinne eines Reboundphänomens fand sich nicht. Zusammenfassend zeigte sich, dass die ausgesprochen vagotone Kreislauflage unter Blockade sympatoadrenerger Stimuli bei jungen, gesunden Probanden zur Abnahme der BRS führte und von der Ausgangsherzfrequenz abhängig ist. Die fehlende überschießende Herzkreislaufreaktion, die für die Absetzphase von β-Blockern beschrieben ist, scheint der langen HWZ von Bisoprolol (11,1h) mit langsamer Freigabe blockierter Rezeptoren geschuldet.
In the following study baro receptor sensitivity (BRS) and heart-/circulation parameters such as blood pressure, heart frequency, heart beat volume, heart volume/minute, total peripheral resistance and systolic time intervals (PEP, Qs2) under acute and chronic β1-blockade as well as on 4 days after withdrawal of the chronic β1-blockade to characterize the rebound phenomenon were analysed in 10 young healthy male volunteers. BRS was analysed as a linear regression of heart frequency (HF) on systolic blood pressure under Phenylephrine infusion and cardiovascular parameters investigated with impedance cardiography. In addition plasma concentration of Norepinephrine and Bisoprolol were analysed. A significant reduction of BRS from 14,8 to 7,16 (p=0,004) was found under chronic β1-blockade, where as a non significant reduction to 10,17 was found under acute β1-blockade. In this context a significant relationship of BRS with the initial heart frequency was found. BRS was continuously reduced during the withdrawal period, a rebound heart-/circulation reaction was not found. In summery, it was shown that the predominant vagotonic circulation tone under blockade of the sympato-adrenergic stimuli in young healthy volunteers lead to a reduction of BRS and is dependent on the initial heart frequency. The failure of a heart-/circulation reaction that is reported for the withdrawal period from β-blockers could be explained by the long half life time of Bisoprolol (11,1h) with a slow release of the blocked receptors.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/10130
http://dx.doi.org/10.25673/3345
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf384.61 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.