Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/3557
Title: Untersuchungen zur Lebensqualität von Patienten mit Bronchialkarzinom während einer Chemotherapie
Author(s): Osten, Bernd
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2004
Extent: Online-Ressource, Text + Image
Type: Hochschulschrift
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000007837
Subjects: Elektronische Publikation
Zsfassung in engl. Sprache
Abstract: Bei 40 Patienten mit inoperablem Bronchialkarzinom wurden Untersuchungen zur Lebensqualität mit dem Fragebogen QLQ C30 durchgeführt. Die Patienten erhielten 6 Zyklen Chemotherapie. Die Ergebnisse: Die Lebensqualität hat sich bei Patienten mit nicht kleinzelligem Bron-chialkarzinom im Untersuchungszeitraum nicht geändert. Bei Patienten mit kleinzelligem Bronchialkarzinom war es zu einer Verbesserung der Lebensqualität gekommen. Die Diagnose "Krebs" führt nicht dazu, dass Patienten plötzlich religiös werden. 63% der Patienten hatten bereits vor Beginn der Chemotherapie Potenzprobleme. Zusätzlich wurden 100 Bronchialkarzinompatienten zum Diagnosegespräch befragt. Die Ergebnisse: Ein gutes Arzt-Patienten-Verhältnis ist wichtig für eine gute Lebensqualität der Tumorpatienten. Es ist 31% der Patienten schwer gefallen, den Angehörigen die Diagnose "Krebs" selbst mit zu teilen. Der gewünschte Hauptansprechpartner im Krankheitsverlauf ist der Arzt im Krankenhaus. Ebenfalls ist der Hausarzt für die Betreuung der Tumorpatienten wichtig. Die Familienangehörigen müssen frühzeitig in die Arzt-Patienten-Beziehung integriert werden.
Examinations were carried out with 40 patients with an inoperable lung cancer to the quality of life with the questionnaire QLQ C30. The patients got 6 cycles of a chemotherapy. The results: The quality of life hasn't changed with patients with a not small-celled lung cancer. With patients with a small-celled lung cancer the quality of life had improved.The diagnosis cancer doesn't suddenly lead to the religion of the patients. 63% of the people asked suffered from potency problems before the beginning of the chemotherapy. 100 patients with lung cancer were questioned about the diagnosis conversation. The results: A good doctor patient relationship is important to the good quality of life of the cancer patients. It had been difficult for 31% of the patients to inform the members of the family itself about the diagnosis "cancer". Main contact person for the cancer patients shall be the doctor in the hospital. The family doctor is also very important for the care to the cancer patients. The family must be integrated into the doctor patient relationship early.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/10342
http://dx.doi.org/10.25673/3557
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf513.57 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.