Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/3580
Title: k-Carrageenan - ein neuer Pelletierhilfsstoff zur Feuchtextrusion/Sphäronisation
Author(s): Bornhöft, Martin
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2005
Extent: Online-Ressource, Text + Image
Type: Hochschulschrift
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000008037
Subjects: Elektronische Publikation
Zsfassung in engl. Sprache
Abstract: In der vorliegenden Arbeit wurden pharmazeutische Pellets unter Verwendung von κ-Carrageenan als neuartigem Pelletierhilfsstoff mit dem Verfahren der Feuchtextrusion/Sphäronisation hergestellt. Zur Herstellung der Extrudate wurde ein mit einem Datenerfassungs- und Steuerungssystem ausgerüsteter Zweischneckenextruder verwendet. In ersten Versuchen konnte gezeigt werden, dass sich von den drei untersuchten Carrageenantypen, ι-, κ- und λ-Carrageenan, nur κ-Carrageenan zum Einsatz als Pelletierhilfsstoff bei der Feuchtextrusion eignet. κ-Carrageenan kann in Anteilen von 5 bis 98 % als Pelletierhilfsstoff in Formulierungen eingesetzt werden. Im Vergleich zu Formulierungen mit mikrokristalliner Cellulose als Pelletierhilfsstoff weisen Formulierungen mit κ-Carrageenan als Pelletierhilfsstoff einen größeren nutzbaren Extrudatfeuchtebereich und schnellere Freisetzungsraten auf. In weiteren Versuchsreihen wurden der Sphäronisierprozess optimiert, ein Regelmechanismus des Extrusionsprozesses basierend auf der prozentualen Nennstromstärkenaufnahme implementiert und unter Verwendung von Methoden der statistischen Versuchsplanung eine optimale Rezeptur ermittelt. Hohe Wirkstoffbeladungen von bis zu 80 % in Formulierungen konnten mit κ-Carrageenan als Pelletierhilfsstoff realisiert werden.
The aim of this PhD-thesis was to investigate the suitability of κ-Carrageenan as novel extrusion aid. The pellets were produced by wet extrusion and spheronisation using a co-rotating twin screw extruder equipped with a data acquisition and control system. In first experiments it could be shown, that from the investigated three carrageenan types, ι-, κ- und λ-carrageenan, only κ-carrageenan could be used as extrusion aid. κ-carrageenan can be used in amounts ranging from 5 to 98 % as extrusions aid in formula. In comparison to formula with microcrystalline cellulose as extrusion aid formula with κ-carrageenan as extrusion aid show a broader range of optimal water content and a faster release profile. In further studies the spheronisation process was optimised, a control mechanism using the power input of the extruder drive as steering variable was set up and an optimisation of a formula using DEO methods was performed. High drug loads up to 80 % in formula were achieved using κ-carrageenan as extrusion aid.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/10365
http://dx.doi.org/10.25673/3580
Open Access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf4.96 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.