Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/3751
Title: Einsatz aktiver Dokumente zur Unterstützung der dokumentenbasierten Wissensteilung in wissensintensiven Kooperationen
Author(s): Trögl, Mathias
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2008
Extent: Online-Ressource, Text + Image (kB)
Type: Hochschulschrift
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000014492
Subjects: Kooperation
Wissen
Wissensmanagement
Informationstechnik
Hochschulschrift
Online-Publikation
Zsfassung in engl. Sprache
Abstract: Eine im Wirtschaftsleben sehr häufig anzutreffende Organisationsform ist in der Kooperation zu sehen. Gründe für das Eingehen dieser Form der Zusammenarbeit können in der Erschließung von Synergieeffekten gesehen werden, die sich u.a. in der Erzielung von Kosten- und Preisvorteilen, die Realisierung von Zeitvorteilen oder eine Risikostreuung niederschlagen. Mit dem steigenden Einfluss von Wissen als Produktionsfaktor änderte sich in den vergangenen Jahren auch die Sichtweise auf Kooperationen. Wissensbezogene Betrachtungen von Chancen und Risiken einer Zusammenarbeit wurden monetären Überlegungen hinzugefügt. Ein Ergebnis dieses Wandels ist in der Notwendigkeit der Zusammenarbeit in Form von wissensintensiven Kooperationen zu sehen, in denen die Wissensteilung zwischen Individuen im Vordergrund steht und gezielt gefördert wird, um Synergieeffekte bei der Erstellung von Wissen zu erschließen. Ein Teilziel der Dissertation besteht daher zunächst in der Erhebung und Beschreibung von Problemen wissensintensiver Kooperationen bei der Wissensteilung im Allgemeinen. Ein überaus großer Teil von auszutauschendem Wissen im Rahmen der betrachteten Form der Zusammenarbeit findet dabei über die Weitergabe elektronischer Dokumente statt. Bereits heute unterstützen verschiedenste Wissensmanagementinstrumente die Überbrückung zeitlicher und räumlicher Barrieren bei der Wissensteilung zwischen Kooperationspartnern. Oft unterliegen diese jedoch Beschränkungen in der Übermittlung von Kontext oder sind nur mit erheblichen finanziellem und zeitlichen Engagement zu realisieren. Als Lösungsalternative wird in dieser Arbeit das Konzept der aktiven Dokumente vorgestellt. Die Basis der Konzeption bildet eine Evaluation verschiedener Markt- und Theoriegeriebener Ansätze der Erweiterung klassischer elektronischer Dokumente. Darüber hinaus werden anhand einer empirischen Erhebung existierender Probleme bei der dokumentenbasierten Wissenteilung in real operierenden wissensintensiven Kooperationen die Rahmenbedingungen für eine praktische Lösung erfasst. Ein wesentliches Ergebnis der Dissertation bildet schließlich die prototypische Realisierung anhand eines betrachteten Fallbeispiele statt sowie eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der erarbeiteten Lösung.
The organizational structure of a cooperation will be often found in daily business. Reasons for this situation can be seen in the potential of realization of synergistic effects like advantages regarding to costs, prices and time of development or diffusion of risk. In the last few years the influence of knowledge as an factor of production rises, which changes the point of view to cooperation as an organizational structure. The knowledge perspective became more important and was added to pure monetary views of work in partnerships. Additionally the change is displayed in the need to create knowledge intensive cooperation. This special kind of cooperation are focused on supporting their partners in sharing knowledge, which reduces costs and enable synergistic effects. Due to this one goal of the Ph.d.Thesis can be seen in collecting and describing problems of knowledge sharing in knowledge intensive cooperation. A huge amount of transferred knowledge in this kind of cooperation are shared through the transfer of electronic documents. Today already existing several knowledge management instruments to support humans to overcome time or spatial based barriers. Often these instruments covers restrictions in relation to the shipment of context. In addition to this in many cases it is very expensive and takes a lot of time to set up such systems. A possible solution for this problem offers the concept of active documents presented in this Ph.D. Thesis. This thesis is based on an evaluation of several conceptions of enhancement of electronic documents. Furthermore displays an empirical analyses the problems in knowledge sharing knowledge intensive cooperation really have. The fundamental result can be seen in a conceptional and technological prototype of the realization of an active document for knowledge sharing in knowledge intensive cooperation based on the technological environment effected by the results of the empirical study.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/10536
http://dx.doi.org/10.25673/3751
Open Access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf11.88 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.