Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/13655
Title: Schnittstellenkonflikte und ihr betriebswirtschaftlicher Schaden
Author(s): Kunze, Thomas
Advisor(s): Prof. Dr. Grimm, Rüdiger
Contributor(s): Prof. Dr. Grimm, Rüdiger
Grafmans, Axel
Granting Institution: Hochschule Anhalt
Issue Date: 2018
Type: Hochschulschrift
Language: German
Publisher: Bibliothek, Hochschule Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:kt1-4553
Subjects: Betriebswirtschat
Human Resource Management
Business
Himan Resource Management
Abstract: Konflikte sind alltäglich in der Arbeitswelt anzutreffen und erzeugen dabei meist verschiedene negative Folgeerscheinungen, welche monetär schwierig zu erfassen und zu kontrollieren sind. Darunter zählen die Kosten für den Verbrauch von Ressourcen wie Personal und Arbeitszeit, aber auch die Auswirkungen auf die Motivation von Mitarbeitern und das allgemeine Betriebsklima. Einerseits liegt der betriebswirtschaftliche Fokus auf der ständigen Kostenreduzierung und Produktivitätssteigerung, andererseits rückt die Ressource Mensch innerhalb des Arbeitssystems immer mehr in den Vordergrund, um Unternehmensziele zu erreichen und am Markt sowie im Wettbewerb weiterhin zu bestehen. Diese beiden Seiten in Einklang zu bringen, stellt für Unternehmen in Zukunft eine enorme Herausforderung dar. Durch eine schriftliche Befragung von Mitarbeitern auf der Leitungsebene der beiden Funktionsbereiche Produktion und Technik wurde mittels eines standardisierten Fragebogens ein aktueller Zustand ermittelt und die Existenz und Auswirkungen von Schnittstellenkonflikten überprüft. Die Datenerhebung wurde im Unternehmen „Taminco Germany GmbH – Eastman Chemical Company“, einem Hersteller von Methylaminen und deren Derivaten am Standort Leuna durchgeführt. Das Ziel dieser Untersuchung war es die Frage zu prüfen, ob Schnittstellenkonflikte zwischen zwei Funktionsbereichen anzutreffen sind und wie die durch Spannungen, Konflikte und ineffizientes Arbeiten entstandenen Kosten ermittelt werden können und wie diese dann zu beurteilen sind. Daraus wurden mögliche Maßnahmen zur Verbesserung und Überprüfung des aktuellen Zustandes der Schnittstelle abgeleitet.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/13751
http://dx.doi.org/10.25673/13655
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Masterarbeit Thomas Kunze.pdf2.13 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.