Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/35
Title: Ermittlung pflanzenbaulich relevanter Bodenkenndaten mit Hilfe von ausgewählter Bodensensorik
Author(s): Hinck, Stefan
Referee(s): Christen, Olaf, Prof. Dr.
Mueller, Klaus, Prof. Dr.
Emeis, Norbert, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2009
Extent: Online-Ressource (XX, 184 S., Anh. = 5,53 mb)
Type: Hochschulschrift
Type: PhDThesis
Exam Date: 18.05.2009
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-1547
Subjects: Pflanzenbau
Bodenbearbeitung
Sensor
Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Fachhochschule Osnabrück hat ein eigenes Bodensensorsystem (BOs - 1EP) entwickelt. Neu an diesem System ist die Nutzung des Messprinzips „Erfassung des komplexen elektrischen Leitwerts“ mit nur einem Elektrodenpaar für geoelektrische Online-Messungen im Feld. In der vorliegenden Arbeit wird die Funktions- und Einsatz-fähigkeit dieses neuen Messsystems vorgestellt und überprüft. Das BOs - 1EP wurde auf zwei Flächen der Fachhochschule Osnabrück eingesetzt. Die Messergebnisse des BOs - 1EP, die Korngrößen, Corg, Bodenfeuchte und Ertrag werden zueinander in Beziehung gesetzt und analysiert. Eine weitere Überprüfung der Ergebnisse des vorgestellten Messprinzips geschieht mit Hilfe zweier anerkannter Messsysteme (ARP03 und EM38), welche ebenfalls auf beiden Flächen eingesetzt werden. Ein Vergleich zwischen der elektrischen Leitfähigkeit (EC) des Bodens und den Korngrößen sowie Corg zeigt den Zusammen-hang eines jeden Messsystems zur Korngröße und Corg auf. Die Stärke des Zusam-menhangs wird anhand des Korrelationskoeffizienten und dem Bestimmtheitsmaß dargestellt. Für eine beprobungsarme Kartierung der räumlichen Korngrößenverteilung innerhalb einer Fläche wird eine Schätzung anhand der elektrischen Leitfähigkeit durchgeführt. Die aufgeführten Ergebnisse und Vergleiche, insbesondere solche mit dem anerkann-ten Messsystem ARP03, bestätigen die Funktionsfähigkeit des BOs - 1EP. Es ist möglich mit dem Messprinzip „Erfassung des komplexen elektrischen Leitwerts“ mit nur einem Elektrodenpaar zuverlässig geoelektrische Messungen im Feld vorzunehmen.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/6871
http://dx.doi.org/10.25673/35
Open Access: Open access publication
License: In CopyrightIn Copyright
Appears in Collections:Feld- und Plantagenfrüchte