Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/262
Title: Einfluss einer temporären kalten Dunkelbehandlung auf die Adventivwurzelbildung in Petunienstecklingen unter Berücksichtigung des Kohlenhydratmetabolismus
Author(s): Stonek, Yvonne
Advisor(s): Hause, Bettina, PD Dr.
George, Eckhard, Prof. Dr.
Humbeck, Klaus, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2010
Extent: Online-Ressource (119, XVI S. = 5,90 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 20.09.2010
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-3857
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Kultivierung von vegetativ vermehrten Petunien beruht auf der Adventivwurzelbildung (AWB) der Stecklinge. Sie werden im Dunkeln und bei niedrigen Temperaturen von den Produktionsländern zu Bewurzelungsstationen transportiert. Abhängig vom Genotyp der Pflanze, Transportbedingungen (z. B. Temperatur, Dauer) und anderen Umweltfaktoren kann die AWB nach einer Dunkelbehandlung beeinträchtigt sein. In dieser Arbeit wurde der Einfluss einer temporären kalten Dunkelbehandlung auf die AWB in Petunia hybrida ‘Mitchell’ bezüglich morphologischer Ereignisse und Änderungen des Kohlenhydratmetabolismus untersucht. Stecklinge wurden entweder direkt nach der Ernte für 16 Tage unter Kurzzeitbedingungen (Photoperiode: 10 h) bewurzelt (Kontrolle) oder für sieben Tage bei 10°C im Dunkeln gelagert und anschließend für neun Tage unter Kurzzeitbedingungen bewurzelt. Eine kalte Dunkelbehandlung beschleunigte und synchronisierte die AWB. Kaltdunkel behandelte Stecklinge wiesen nach einer nur neuntägigen Lichtphase eine ähnliche Bewurzelung wie die Kontrollen nach 16 Tagen auf. Die Bildung von Wurzelmeristemen begann bereits in der Dunkelphase und wurde in der folgenden Lichtphase beschleunigt. Während der Lichtphase erfolgte in kalt-dunkel behandelten Stecklingen ein signifikant schnellerer Anstieg der Kohlenhydrate als in den Kontrollen. Dies konnte nicht auf eine verstärkte Photosyntheseaktivität zurückgeführt werden, sondern beruht vermutlich auf einer veränderten Sink-Hierarchie zugunsten der Wurzelmeristeme.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/6877
http://dx.doi.org/10.25673/262
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Gartenpflanzen (Gartenbau)

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Einfluss einer temporären kalten Dunkelbehandlung auf die Adventivwurzelbildung in Petunienstecklingen unter Berücksichtigung des Kohlenhydratmetabolismus.pdf6.04 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.