Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/433
Title: Perfluorinated amphiphilic block copolymers - structure formation and biomedical applications
Author(s): Peetla, Chiranjeevi
Advisor(s): Kressler, Jörg, Prof. Dr.
Steuhn, Bernd, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2010
Extent: Online-Ressource (121 S. = 7,11 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 10.05.2010
Language: English
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-5059
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Amphiphile Verbindungen
Blockcopolymere
Abstract: Das Aggregationsverhalten von amphiphilen Triblock-Copolymeren aus Poly(Ethylenoxid)-b-Poly(Pefluoro Hexyl Ethyl Methacrylat) (PEO-b-PFMA) wird in Wasser, an der Luft-Wasser-Grenzschicht und auf festen Substraten untersucht. Die Triblock-Copolymere bestehen aus einem wassserlöslichem PEO Mittelblock und hydrophoben PFMA Randblöcken. Mittels Dynamischer Lichtstreuung konnte gezeigt werden, dass in verdünnten Lösungen flower-like Mizellen und größere Aggregate gebildet werden, wobei mit steigender Konzentration die Größe der Aggregate zunimmt. Der Sol-gel Übergang tritt bei höheren Konzentrationen auf, was aus rheologischen Messungen bestimmt werden konnte. Die größe des PFMA Blockes hat einen Einfluss auf die Gelsteifigkeit, während die Größe des PEO Blockes die kritische Gelkonzentration beeinflusst. Mit eine Langmuir-Filmwaage wurde die Selbstaggregation an der Luft-Wasser-Grenzschicht untersucht. Die Oberflächendruck ()-Flächen (A) - Isothermen für Polymere mit 2 FMA Einheiten zeigten den Phasenübergang des PEO von der pancake zur brush-Konfiguration. Isothermen an Triblock Copolymeren mit mehr als zwei FMA Einheiten zeigten darüber hinaus einen weiteren Phasenübergang, der mit der Reorientierung der PFMA-Blockes von horizontaler zu vertikaler Lage identifiziert werden konnte. Bei geringem Oberflächendruck transferierte Langmuir-Blodgett (LB) Filme zeigten bei Untersuchung mit Rasterkraftmikroskopie Oberflächenmizellen. Das Eindringen der Triblock-Copolymere in 1,2-diphytanoyl-sn-glycero-3-phosphocholine (DPhPC) Monoschichten an der Luft-Wasser-Grenzschicht konnte mittels -A-Isothermen und Röntgenreflexion (XR) gezeigt werden, wobei die Triblock-Copolymer Moleküle bei hohen Oberflächendrücken aus der Lipidschicht herausgedrängt wurden.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7067
http://dx.doi.org/10.25673/433
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Organische Chemie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Perfluorinated amphiphilic block copolymers.pdf7.28 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.