Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/440
Title: Effekte im Flaschenhals - Prozesse der Handlungsselektion aus ideomotorischer Perspektive
Author(s): Paelecke, Marko
Advisor(s): Lukas, Josef, Prof.
Kunde, Wilfried, Prof.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2009
Extent: Online-Ressource (174 S. = 0,96 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 08.05.2009
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-489
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Intentionales Handeln impliziert, dass wir über Kenntnis der vorhersehbaren Effekte unserer Handlungen verfügen. Eine Aktivierung mentaler Repräsentationen dieser Effekte muß daher der Initiierung einer Handlung zeitlich vorausgehen. Unter Verwendung des Paradigmas der Psychologischen Refraktärperiode untersuchte der Autor, inwieweit die Aktivierung solcher Effektrepräsentationen zu einem Zeitpunkt in der Handlungsplanung erfolgt, der in Theorien der Informationsverarbeitung als Reaktionsauswahl bezeichnet wird. Hierzu wurde die Kompatibilität der Reaktionen mit nachfolgenden Handlungseffekten (Experimente 1–4) sowie zusätzlich der sensorischen Effekte mit effektähnlichen Stimuli (Experimente 5–7) variiert. Die Ergebnisse verweisen auf die Bedeutung der endogenen Aktivierung von Effektrepräsentationen für die Selektion willentlicher Handlungen.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7075
http://dx.doi.org/10.25673/440
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Sinneswahrnehmung, Bewegung, Emotionen, Triebe

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Effekte im Flaschenhals.pdf978.54 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.