Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/65
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.refereeMau, Wilfried, Prof. Dr.-
dc.contributor.refereeAndressen, Reinhard, Prof. Dr.-
dc.contributor.refereeHo, Anthony D., Prof. Dr.-
dc.contributor.refereeSchmoll, H. J.-
dc.contributor.authorJordan, Karin Luise Johanna-
dc.date.accessioned2018-09-24T08:29:54Z-
dc.date.available2018-09-24T08:29:54Z-
dc.date.issued2009-
dc.identifier.urihttps://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7162-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.25673/65-
dc.description.abstractZiel dieser Arbeit ist es, das Spektrum zytostatika-induzierten Erbrechens auf der Grundlage pathophysiologischer Mechanismen zu veranschaulichen und optimierte Therapiestrategien aufzuzeigen. Die Ergebnisse der dargestellten Studien ermöglichen die kritische Diskussion und evidenzbasierte Erweiterung und Modifikation geltender antiemetischer Leitlinien. Dazu zählt insbesondere der interindividuelle Vergleich der antiemetischen Wirkpotenz der verschiedenen 5-HT3-Rezeptorantagonisten in einer Metaanalyse. Erstmalig wurde die antiemetische Wirksamkeit und Verträglichkeit des Neurokinin-1-Rezeptorantagonisten Aprepitant bei der Mehrtages- und Hochdosis-Chemotherapie sowie bei der moderat emetogenen nicht anthrazyklin/cyclophosphamid basierten Chemotherapie belegt. Untersuchungen zur Lebensqualität von Tumorpatienten identifizierten verschiedene patientenspezifische prädiktive Faktoren für chemotherapie-induzierte Übelkeit und Erbrechen. Ein Modell zur kombinierten Antiemetikaaufbereitung in einer Suspensionslösung mit dem Ziel einer praktikableren Anwendung im klinischen Alltag wurde entwickelt.-
dc.description.statementofresponsibilityvon Karin Jordan-
dc.format.extentOnline-Ressource (94 S. = 2,08 mb)-
dc.language.isoger-
dc.publisherUniversitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt-
dc.subjectOnline-Publikation-
dc.subjectHochschulschrift-
dc.subject.ddc616.994-
dc.subject.ddc616-
dc.titlePathomechanismen-basierte neue Prophylaxe- und Therapieansätze des chemotherapie-induzierten Erbrechens-
dcterms.dateAccepted16.12.2009-
dcterms.typeHochschulschrift-
dc.typeHabilitation-
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:3:4-1840-
local.publisher.universityOrInstitutionMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg-
local.subject.keywordsSupportivtherapie; Chemotherapie; Nebenwirkungen; Übelkeit; Erbrechen; 5-HT3-Rezeptorantagonisten; Neurokinin-1-Rezeptorantagonisten-
local.subject.keywordsSupportive Care; chemotherapy; side effects; nausea; vomiting; 5-HT3-receptorantagonists; neurokinin-1-receptorantagonistseng
local.openaccesstrue-
dc.identifier.ppn615360408-
local.accessrights.dnbfree-
Appears in Collections:Krankheiten



Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.