Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/66
Title: Spendertransplantate in der wiederherstellenden Gelenkchirurgie unter besonderer Berücksichtigung der 5-Jahresergebnisse nach Revisionschirurgie des vorderen Kreuzbandes
Author(s): Willkomm, Dörthe
Referee(s): Mayr, Hermann, PD Dr.
Nehrlich, Andreas, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2009
Extent: Online-Ressource (VIII, 80 Bl. = 1,39 mb)
Type: Hochschulschrift
Type: Doctoral Thesis
Exam Date: 10.11.2009
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-1855
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Fragestellung: In der Studie wurden klinische Ergebnisse und die Stabilität des vorderen Kreuzbandes (VKB) in der Revision nach 19,17 ± 5,78 und 68,76 ± 6,75 Monaten mit mittleren allogenen und autogenen Patellarsehnen evaluiert. Als Reinigungsverfahren der Allografts fand nur ein Spülprozess Anwendung. Methodik: Nachuntersucht wurden 16 Patienten in der Allograftgruppe (1 Transplantatversagen) und 14 Patienten in der Autograftgruppe. Die klinischen Ergebnisse wurden anhand der IKDC 2000 form (International Knee Documentation Committee), des Lysholm Scores, des Tegner Activity Scores und der Visuellen Analogskala ermittelt. Die Prüfung der Stabilität erfolgte mittels dem KT-1000 Arthrometer, dem Lachman und Pivot-shift Test. Die Röntgenaufnahmen dienten mitunter der Graduierung der Arthrose nach Kellgren und Lawrence. Ergebnisse: Keine signifikanten Unterschiede wurden bei der anterioren Translation, in der manuellen Untersuchung der Stabilität, der IKDC 2000 form, des Tegner Activity and des Lysholm Scores zwischen beiden Gruppen festgestellt. Extensionsdefizite wurden zur ersten Nachuntersuchung zahlreicher in der Autograftgruppe verifiziert (p = 0,010). Die laterale Gonarthrose und femorale Bohrkanalerweiterungen wurden öfter in der Allograftgruppe zur zweiten Nachuntersuchung diagnostiziert (p= 0,049; p = 0,023). Schlussfolgerung: Allografts ohne Bestrahlungs- oder chemische Sterilisationsverfahren zeigten, verglichen zu Autografts in der VKB Revisionschirurgie, funktionell adäquate Resultate. Allografts sind eine nützliche Alternative zu autogenen Patellarsehnen in der Revisionschirurgie.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7163
http://dx.doi.org/10.25673/66
Open Access: Open access publication
Appears in Collections:Chirurgie und verwandte medizinische Fachrichtungen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Spendertransplantate in der wiederherstellenden Gelenkchirurgie unter besonderer Berücksichtigung der 5-Jahresergebnisse nach Revisionschirurgie des vorderen Kreuzbandes.pdf1.43 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.