Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/590
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorZipfel, Peter F., Prof. Dr.
dc.contributor.advisorKöhl, Jörg, Prof. Dr.
dc.contributor.advisorBlasczyk, Rainer, Prof. Dr.
dc.contributor.authorSchlaf, Gerald
dc.date.accessioned2018-09-24T10:37:58Z-
dc.date.available2018-09-24T10:37:58Z-
dc.date.issued2011
dc.identifier.urihttps://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7418-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.25673/590-
dc.description.abstractAufgrund der Beteiligung des Komplementsystems an der Pathogenese verschiedener Erkrankungen eröffneten rekombinant erzeugte bzw. aus Serum isolierte Faktoren I (FI) und H (FH) die Möglichkeit zu einer Modulation dieses potentiell autoaggressiven Systems. Initial wurde die cDNA beider Faktoren aus der Ratte kloniert und sequenziert. Untersuchungen zur Expression und Regulation beider Faktoren in und außerhalb der Leber zeigten gravierende Unterschiede und eine erheblich restriktivere Expression des FI. Während IFN-γ die FH-Expression heraufregulierte, erfolgte die FI-Regulation allein durch IL-6. Zusätzlich regulierte das Anaphylatoxin C5a in Kupffer-Zellen die FH-Expression direkt herauf. Funktionell aktive Fragmente des FH [FH(SCR1-4) und FH(SCR1-7)] wurden rekombinant generiert und ihre Aktivität im Vergleich zu dem aus Rattenserum isolierten FH (SCR1-20) und FI in einem Komplementhämolysetest in-vitro untersucht. Die molare Aktivität des über drei C3b-Bindungsstellen verfügenden FH(SCR1-20) lag etwa 3,8-fach über der Aktivität der jeweils nur eine C3b-Bindungsstelle tragenden FH(SCR1-4) und FH(SCR1-7) –Fragmente.
dc.description.statementofresponsibilityvon Gerald Schlaf
dc.format.extentOnline-Ressource (83 Bl. = 0,96 mb)
dc.language.isoger
dc.publisherUniversitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
dc.subjectOnline-Publikation
dc.subjectHochschulschrift
dc.subject.ddc612-
dc.titleKomplementfaktoren I und H der Ratte - Identifizierung der Primärstrukturen, Untersuchungen zur Expressionsregulation und ihre Isolierung bzw. rekombinante Herstellung für funktionelle in-vitro Studien
dcterms.dateAccepted24.05.2011
dcterms.typeHochschulschrift
dc.typeHabilitation
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:3:4-6133
local.publisher.universityOrInstitutionMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
local.subject.keywordsCH50-Test; Faktor H; Faktor I; Hepatozyten; Komplementhomöostase; Komplement-inhibitoren; Komplementsystem; Kupffer-Zellen; Short Consensus Repeats
local.subject.keywordsCH50 assay; complement homeostasis; complement inhibitory factors; complement system; factor I; factor H; hepatocytes; Kupffer cells; short consensus repeatseng
local.openaccesstrue-
Appears in Collections:Humanphysiologie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Komplementfaktoren I und H der Ratte.pdf981.23 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show simple item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.