Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/612
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.refereeGläßer, Cornelia, Prof. Dr.-
dc.contributor.refereeHurni, Lorenz, Prof. Dr.-
dc.contributor.authorDette, Christian-
dc.date.accessioned2018-09-24T10:38:17Z-
dc.date.available2018-09-24T10:38:17Z-
dc.date.issued2011-
dc.identifier.urihttps://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7442-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.25673/612-
dc.description.abstractDie vorliegende Arbeit befasst sich mit zwei Gestaltungsaspekten der Kartographie, die in den ver-gangenen Jahren durch die zunehmende Nutzung digitaler kartographischer Produkte in besonderem Maße an Bedeutung gewonnen haben. Es handelt sich um die Einflussgrößen Dimensionalität und Abstraktion. Durch einen dreiteiligen Untersuchungskomplex wurde eine integrative Untersuchung beider Zielgrößen vorgenommen. Zunächst erfolgten eine theoretische Betrachtung der Variabilität sowie die Einordnung von Dimensionalität und Abstraktion in den kartographischen Gestaltungsprozess. Dazu wurden zwei schematische Darstellungen des Erstellungsprozesses einer Karte erzeugt. Diese verdeutlichen die zentrale Stellung von Dimensionalität und Abstraktion. Durch die Ableitung einer Kartenreihe wurden in einem zweiten Teil die theoretischen Überlegungen in die Praxis umgesetzt und der Gestaltungsaufwand bewertet. Abschließend wurde auf Basis der erstellten Karten eine empirische Untersuchung zum Einfluss verschiedener Dimensionalitäts- und Abstraktionsstufen auf die menschliche Wahrnehmung durchgeführt. Dazu wurde die Memorationsleistung von Probanden erfasst, sowie ein subjektives Meinungsbild bezüglich der erstellten Kartenvarianten erfragt. Hier wurde festgestellt, dass die Variation von Dimensionalität und Abstraktion eine deutliche Aus-wirkung auf die subjektive Wahrnehmung von Kartendarstellungen hat. Eine Trennung im Hinblick auf die Memorationsleistung von Karteninhalten wurde, im Gegensatz zu der aufgestellten Hypothese, in diesem Zusammenhang nicht nachgewiesen. Im Rahmen der Arbeit konnte eine umfassende Betrachtung von Dimensionalität und Abstraktion im kartographischen Kontext erreicht werden.-
dc.description.statementofresponsibilityvon Christian Dette-
dc.format.extentOnline-Ressource (XII, 183 S. = 38,35 mb)-
dc.language.isoger-
dc.publisherUniversitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt-
dc.subjectOnline-Publikation-
dc.subjectHochschulschrift-
dc.subject.ddc912-
dc.titleEine empirisch-kartographische Untersuchung zum Einfluss von Dimensionalität und Abstraktion auf Erstellung und Wahrnehmung topographischer Inhalte in digitalen Kartendarstellungen-
dcterms.dateAccepted19.10.2011-
dcterms.typeHochschulschrift-
dc.typeDoctoral Thesis-
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:3:4-6261-
local.publisher.universityOrInstitutionMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg-
local.subject.keywordsKartographie; Computerkartographie; Dimensionalität; Abstraktion; Wahrnehmung; Empirische Untersuchung; kartographische Theorie-
local.subject.keywordscartography; computer cartography; dimension; abstraction; perception; empirical study; cartographic theoryeng
local.openaccesstrue-
dc.identifier.ppn671409085-
local.accessrights.dnbfree-
Appears in Collections:Atlanten, Karten, Grafiken, Pläne



Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.