Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/821
Title: Analyse von Behandlungsdaten zur Entwicklung eines Zuchtwertschätzverfahrens für Eutergesundheit beim Milchrind
Author(s): Martin, Gunter Friedrich
Advisor(s): Swalve, H. H., Prof. Dr.
König, S., Prof. Dr.
Kemper, N., Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2012
Extent: Online-Ressource (151 Bl. = 1,18 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 15.10.2012
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-9106
Subjects: Rinderzucht
Zuchtwertschätzung
Euterkrankheit
Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die mit zunehmender Leistung deutscher Milchkühe der Rasse Holstein einhergehende Verschlechterung der Funktionalität betrifft auch das Gebiet der Eutergesundheit. Mit Hilfe von Daten aus den Testherden der Rinderzucht Mecklenburg-Vorpommern GmbH sollte in dieser Arbeit untersucht werden, ob eine Verbesserung der Eutergesundheit auch auf züchterischem Wege erreichbar und sinnvoll ist. Die aus den Behandlungsdaten erstellten Eutergesundheitsmerkmale wiesen Heritabilitäten von 0,05 - 0,09 auf, zeigten jedoch deutlich von eins verschiedenen genetische Korrelationen zur Zellzahl. Weiterhin spiegelten sie den genetischen Antagonismus zwischen Eutergesundheit und Milchleistung wesentlich deutlicher wider als die Zellzahl. Die Ergebnisse zeigten auch, dass sich die Anzahl an Erkrankungen pro Laktation zur Darstellung der Eutergesundheit bzw. zur Zuchtwertschätzung am besten eignet.
As a result of increasing milk yield in German Holstein dairy cattle functionality which also concerns udder health is further decreasing. The Rinderzucht Mecklenburg-Vorpommern GmbH provided health data from contract testing herds which where used in this study to define new traits for udder health and evaluate them for the purpose of breeding against udder diseases. The newly defined udder health traits showed heritabilities between 0.05 and 0.09 as well as a genetic correlation to the somatic cell count which was clearly differing from one. Compared to the somatic cell score, the unfavorable antagonistic genetic relation of these traits to milk yield was much more obvious. The comparison of the newly defined udder health traits showed that the number of sickness periods was the most favorable trait to describe udder health for breeding purposes.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7721
http://dx.doi.org/10.25673/821
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Landwirtschaft und verwandte Bereiche

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Diss_Martin_Pflichtexemplar.pdf1.2 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.