Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/977
Title: Infektionskrankheiten und deren Bekämpfung - ein Beitrag zur Geschichte des öffentlichen Gesundheitswesens der Stadt Halle in der Zeit von 1879 bis 1924
Author(s): Vogel, Jana
Advisor(s): Neumann, Josef N., Prof. Dr.
Borneff-Lipp, Marianne, Prof. Dr.
Riha, Ortrun, Prof. Dr. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2013
Extent: Online-Ressource (102 Bl. = 1,15 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 16.10.2013
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-10743
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Dissertation beschreibt, wie sich das Gesundheitswesen der Stadt Halle Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt hat. Besondere Aufmerksamkeit wurde dabei den Infektionskrankheiten gewidmet. Es wird herausgearbeitet, welchen Stellenwert sie bei den Todesursachen in der Zeit von 1879 bis 1924 einnehmen und wie Halle im Vergleich zur Provinz Sachsen und dem gesamten Deutschen Reich abschneidet. Mit Gründung des Untersuchungsamtes für ansteckende Krankheiten 1900 war es den Ärzten möglich, ihre Patienten gezielter zu behandeln, Desinfektionen zielgerichteter durchführen zu lassen und Isolierungen schneller wieder aufzuheben. 1907 wurde das Gesundheitsamt errichtet. Die wöchentlichen Sprechstunden, die stetigen Kontrollen der Wasserqualität und Inspektionen der Wohnverhältnisse sowie die gesundheitliche Aufklärung der Bevölkerung führten zu besseren Lebensbedingungen. Von 1908 an wurde mit der Einstellung eines Schularztes ein besonderes Augenmerk auf die Schulen gelegt.
The dissertation describes how the health system of Halle developed in the late 19th and the early 20th century. Special attention is paid to infectious diseases. It is discussed, which significance they had in the causes of death between 1879 and 1924 and how Halle fares in comparison with the province of Saxony and the entire German empire. With the establishment of the Office of Examination for Infectious Diseases in 1990 doctors were enabled to treat patients in a more targeted manner, to conduct disinfections more precisely and end isolations sooner. The establishment of the Health Office in 1907 further advanced the public health system of the city of Halle. The weekly consultation hours, the frequent water quality testing, the inspection of the housing conditions and the education of the population through public lectures on health risks led to better living conditions. With the recruitment of a school physician in 1908 special attention was turned to the schools.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7876
http://dx.doi.org/10.25673/977
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
DrArbeit-Jana Vogel.pdf1.18 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.