Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/1406
Title: Application of a new technology utilizing melt crystallization for the production of coated tablets
Author(s): Abouzeid, Ahmed
Advisor(s): Ulrich, J.
Hirasawa, I.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2015
Extent: Online-Ressource (85 Bl. = 2,28 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 16.02.2015
Language: English
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-23073
Subjects: Tablettierung
Tablette
Beschichtung
Schmelzkristallisation
Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Der Begriff "In-situ Beschichtung" bezieht sich auf den Überzug von Tabletten durch Kristallisation von eutektischen Schmelztropfen und der Bildung von ganzen Tabletten in einem Schritt am Ort der Produktion, z.B einem Stahlband. Verglichen mit den herkömmlichen Methoden der Tablettierung, ist die in-situ Beschichtung tatsächlich eine schnellere, leichtere und preiswertere Tablettenbeschichtungmethode, die weniger Produktionsschritte benötigt. Spezielle Überzug-Materialien wurden in zwei getrennten Systemen mit Ibuprofen als die aktiver Substanze verwendet. System A verwendete Laurinsäure, während System B Lutrol nutzt. Eine Tropfbildungmethode im Labormaßstab wurde auf ein Stahlband übertragen, um den Prozess auf das Niveau einer Produktion hochzuschrauben. Durch die Verwendung des Industriellen Aufbaus, wurde die größere Produktion der Tabletten als effizient nachgewiesen. Ein allgemeines Schema der Tabletten-Produktion durch Schmelzkristallisierung wurde erstellt. Dieses Schema schafft den Nachweis des Konzepts, was in dieser Studie durch die Produktion von Tabletten durch Schmelzkristallisierungstechnologie deutlich gezeigt wurde.
The term “In-situ coating” refers to coating in place which is possible through the crystallization of eutectic molten drops and the formation of complete tablets in one step at the place of production, e.g. a steel belt. Compared to the conventional methods of tabletting, in-situ coating, is a faster, easier and cheaper tablet coating method that enjoys fewer number of production steps. Special coating materials were used in two separate systems with ibuprofen as the active ingredient. System A used lauric acid, while system B used lutrol. Through the continuous operation of the industrial set up, the tablet scaled up production was proven efficient to produce lutrol coated tablets of system B. Through literature research and the many experimental trials performed, a general flow scheme of tablet production through melt crystallization was devised. This flow scheme provides basis for the proof of concept that was clearly shown in this study through the successful production of tablets.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8177
http://dx.doi.org/10.25673/1406
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Chemische Verfahrenstechnik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Halle-HS-Austausch-13Apr2015-neu.pdf2.8 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.