Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/1545
Title: Evaluation der persönlichen Beratung der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft e. V.
Author(s): Nietzschmann, Anne-Theresa
Advisor(s): Vordermark, Dirk, Prof. Dr.
Jordan, Karin, Prof. Dr.
Kölbl, Oliver, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2015
Extent: Online-Ressource (69 Bl. = 0,69 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 22.07.2015
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-15287
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Krebs bedeutet für die Erkrankten meist schwerwiegende Einschnitte in ihr Leben mit krankheitsbedingten Problemen. Wie gut der Patient dabei die auftretenden Anforderungen meistert, hängt auch von der ihm zur Verfügung stehenden Hilfe ab. Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e.V. (SAKG) begleitet die Erkrankten in den einzelnen Erkrankungsphasen mit individuellen Beratungsangeboten. Ziel dieser Arbeit ist es, die Effektivität der Krebsberatungsmaßnahmen in der persönlichen Beratung der SAKG zu prüfen. Zum Erheben der Daten erfolgte jeweils eine prä- und post-Befragung im Bezug zum persönlichen Beratungsgespräch mittels eines Fragebogens zur Informiertheit über die Erkrankung, die Behandlung, die sozialen und finanziellen Auswirkungen sowie die Alltagsbewältigung im Zeitraum von Dezember 2010 bis Dezember 2012. Die Informiertheit wurde mittels Vergleich der Mittelwerte mit T-Test bzw. Wilcoxon-Test von den prä- und post-Fragebögen gegenübergestellt. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Beratungsgespräche von den Ratsuchenden sehr positiv aufgenommen werden und sie sich nach Beratung besser informiert fühlen.
The diagnosis cancer results in severe changes for those affected, including disease-related problems and crises. How well patients handle the occuring psychosocial demands also depends on the professional und psychological help available. The Sachsen-Anhalt Cancer Society cares for patients and their families during the individual phases of the disease with various information services and counseling. We aimed to evaluate whether this counselling increases satisfaction with the level of information. Consulters of the Sachsen-Anhalt Cancer Society in the branch Halle/Saale were interviewed from December 2010 to December 2012 before (t1) and after (t2) a consultation using a questionnaire on awareness about the disease, the treatment, the social and financial impact and coping with every-day life. Statistical analysis was effects via t-test or Wilcoxon-test for dependent samples. Counseling by the Sachsen-Anhalt Cancer Society led to an increase in satisfaction with information on many aspects of cancer. This could contribute to higher self-efficacy and thus to a better management of the disease and higher quality of life.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8316
http://dx.doi.org/10.25673/1545
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation_Anne-Theresa Nietzschmann.pdf706.7 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.