Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/1556
Title: Bildungsverläufe von sprachbehinderten Schülerinnen und Schülern - exemplarisch dargestellt an der ehemaligen Schülerschaft der "Sprachheilschule Halle"
Author(s): Thielebein, Antje Simone
Advisor(s): Schlenker-Schulte, Christa, Prof. Dr.
Glück, Christian, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2015
Extent: Online-Ressource (269 Bl. = 12,30 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 15.07.2015
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-15382
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Bildung, nimmt im Lebenslauf- und Erwerbsverlauf eines jeden Menschen einen besonderen Stellenwert ein. Bildungsverläufe gestalten sich in den einzelnen Lebensphasen unterschiedlich. Kinder, deren individuelle Ausgangslage durch eine Sprachbehinderung gekennzeichnet ist, sind auf eine professionelle Unterstützung im Schulalltag angewiesen, um effizient lernen zu können. Für den Bildungserfolg der Schüler könnte die Sprachbehinderung schwerwiegende Auswirkungen haben. Möglicherweise besteht bei diesen Kindern ein erhöhtes Risiko für einen deutlich schlechteren Bildungsverlauf. Deshalb muss ihren individuellen Lernvoraussetzungen mit einem spezifischen, sonderpädagogischen Unterstützungs- und Förderbedarf entsprochen werden, um ihnen einen positiven Bildungsverlauf zu ermöglichen. Die individuellen lebensbegleitenden Umstände der Schüler werden durch Dokumentenanalyse zurückverfolgt. In dem Zusammenhang wird mittels Fragebogenerhebung die Frage beantwortet, ob Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischem Förderbedarf Sprache, die eine Sprachheilschule besuchten, Schul- und Berufsabschlüsse erreicht haben.
Throughout the course of life and the employment history of every individual, education plays a crucial role. Education journeys, thus, take different paths depending on the respective stage of life. Children, whose individual starting point in the journey is determined by Specific Language Impairment (SLI), rely heavily on professional support in everyday schooling, in order to learn effectively. SLI can seriously influence the students‘ educational success. For those children, the risk of experiencing a considerably less successful education journey may increase substantially. This is why the specific special educational support has to be adapted to the students’ individual learning requirements, allowing for a positive education journey. The students’ individual lifelong circumstances are traced back through documents analysis. A survey is used to answer the question whether students with established language related special educational needs, who attended a Sprachheilschule, achieved school qualification or professional qualification.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8327
http://dx.doi.org/10.25673/1556
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Bildung und Erziehung

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Diss Antje Thielebein.pdf12.6 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.