Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/1901
Title: Objektive Hörschwellenbestimmung bei Patienten mit knochenverankerten Hörgeräten
Author(s): Ehelebe, Thomas
Advisor(s): Rahne, Torsten
Hoth, Sebastian
Walger, Martin
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2016
Extent: 1 Online-Ressource (92 Seiten)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 30.09.2016
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-19037
Abstract: Patienten mit Schallleitungs- oder gemischter Schwerhörigkeit können von knochenverankerten Hörgeräten (bone-anchored hearing aid - Baha) profitieren. Für die Anpassung der Geräte sind bei eingeschränkt kooperativen Patienten oder Kindern objektive Hörprüfverfahren (z.B. akustisch evozierte Potentiale - AEP) notwendig. Die Ableitbarkeit von AEP unter Verwendung eines Bahas wurde untersucht. Zehn normalhörenden Probanden wurden akustische Reize über das mit einem Stirnband fixierte Baha präsentiert und frühe (FAEP) sowie späte akustisch evozierte Potentiale (SAEP) gemessen, objektive Hörschwellen bestimmt und mit jenen aus Messungen mit Kopfhörerstimulation verglichen. Bei zehn schwerhörigen Probanden wurden mittels SAEP-Messungen objektive Hörschwellen für 0.5, 1 und 2 kHz ermittelt und mit subjektiven Hörschwellen verglichen. Die Messung von AEP unter Anwendung eines Bahas ist generell möglich. Die spezifischen Wellen sind darstellbar und mit jenen aus Kopfhörerstimulation vergleichbar. AEP-Messungen bieten somit eine Möglichkeit zur Abschätzung der objektiven Hörschwellen (mit Einschränkungen auch frequenzspezifisch) von Baha-Trägern.
Patients suffering from conductive or mixed hearing loss may benefit from bone-anchored hearing aids (Baha). With only passively cooperative patients as young children objective methods (e.g. auditory evoked potentials - AEP) are requested to determine hearing loss and sucess of hearing aid fitting. The feasibility aspect of AEP determination with Baha-stimulation was examined. Ten normal-hearing subjects were provided with a Baha wich was temporarily connected with a Softband. Auditory brainstem responses (ABR) and cortically evoked responses (CAEP) were measured, tresholds determined and matched with the respective resonses evoked by earphone-stimulation. For ten patients suffering from sensorineural hearing loss objective hearing tresholds (0.5, 1, 2 kHz) were determined using CAEP-recording and matched with subjective hearing treshholds. The recording of ABR and CAEP using a Baha as stimulator is feasible. The specific waveforms are presentable and comparable to those evoked by earphone-stimulation. AEP-recording offers a possibility to estimate objective hearing tresholds (with limitations frequency specific) with Baha users.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8672
http://dx.doi.org/10.25673/1901
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
promTEhelebeBibliothek.pdf2.18 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.