Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2079
Title: Schmerzen bei Krankenhausaufnahme im Kindes- und Jugendalter - Prävalenz, Charakteristika und Einflussfaktoren
Author(s): Krone, Denise
Advisor(s): Richter, Matthias
Weihrauch-Blüher, Susann
Kiess, Wieland
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2017
Extent: 1 Online-Ressource (95 Seiten)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 21.08.2017
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-20860
Abstract: Schmerzen sind bei Kindern in der deutschen Allgemeinbevölkerung gut untersucht. Es fehlen Daten zu Schmerzen an hospitalisierten Kindern. Ziel war es, die Schmerzprävalenz und -charakteristika bei Krankenhausaufnahme im Kindesalter zu untersuchen und Einflussfaktoren auf Schmerzen unklarer Genese zu finden. In der Querschnittstudie wurden stationäre Kinder zwischen 3 bis 16 Jahren mittels Fragebogen untersucht. Von 644 Patienten füllten 607 den Fragebogen aus. Die Schmerzprävalenz betrug 75 %. Der Schmerz war am häufigsten charakterisiert durch einen akuten Beginn, mehrfach tägliches Auftreten, eine Dauer der Schmerzattacke von Minuten bis Stunden, keine Tageszeitabhängigkeit und eine Lokalisation im Abdomen. Die untersuchten Einflussfaktoren spielten keine Rolle. Deutlich wird, dass Schmerzen nicht nur in der Allgemeinbevölkerung ein Problem darstellen, sondern auch im Klinikalltag im Blickwinkel des Klinikpersonals stehen müssen.
Pain is well studied in children in the German general population. There is no data on pain in hospitalized children. The aim was to investigate the prevalence and characteristics of pain at hospital admission in children and to find influencing factors of pain of unclear genesis. In the cross-sectional study, in-patient children aged between 3 and 16 years were examined by means of a questionnaire. Of 644 patients surveyed, 607 completed the questionnaire. Pain prevalence was 75%. The pain was most frequently characterised by an acute onset, multiple daily occurrence, duration of pain attack from minutes to hours, no daytime dependency and localisation in the abdomen. The investigated influencing factors played no role. The findings showed that pain is not only a serious problem in the general population, but that it needs also attention of doctors and nurses in the clinical practice.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8851
http://dx.doi.org/10.25673/2079
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Denise Krone - Druckversion Dissertation.pdf1.26 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.