Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2100
Title: Einfluss der Applikationstechnik eines Self-Etch-Adhäsivs auf die Scherfestigkeit an Milchzahndentin - eine In-vitro-Studie
Author(s): Strößner, Sandro
Advisor(s): Bekes, Katrin
Hirsch, Christian
Scheller, Konstanze
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2017
Extent: 1 Online-Ressource (71 Seiten)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 09.10.2017
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-21099
Abstract: Ziel der Studie war es, den Einfluss der Applikationstechnik eines Self-Etch-Adhäsivs auf die Scherfestigkeit an Milchzahndentin vor und nach künstlicher Alterung zu untersuchen. Getestet wurde Futurabond M. Prime & Bond® NT diente als Kontrolle. Für die Studie wurden 120 Proben aus menschlichen Milchmolaren verwendet. Die Proben wurden standardisiert präpariert und die Adhäsive und Kompomere randomisiert auf die Versuchsgruppen aufgeteilt. Zum Thermocycling der Proben wurde ein Thermocycler für 10000 Zyklen verwendet. Mit der Universalprüfmaschine wurde anschließend die Scherfestigkeit ermittelt. PB oT wies eine signifikant höhere Scherfestigkeit (13,89 MPa) als die Versuchsgruppe FM 2-2 mT (9,28 MPa) auf (p<0,05, Tukey's Test). Die Modifikationen der Applikationstechnik führten nicht zu einer signifikanten Steigerung der Scherfestigkeitswerte. Es konnte festgestellt werden, dass Thermocycling keine signifikante Reduktion der Scherfestigkeitswerte bewirkt.
The aim of the study was to investigate the influence of the application technique of a selfetch adhesive on the shear strength of primary dentine before and after artificial ageing. Futurabond M. Prime & Bond® NT was tested as a control. The study was conducted using 120 samples from human milk molars. The samples were prepared in a standardized manner and the adhesives and compomers were randomly distributed to the test groups. A thermocycler for 10000 cycles was used for thermocycling the samples. The shear strength was then determined with the universal testing machine. PB oT had a significantly higher shear strength (13.89 MPa) than the FM 2-2 mT (9.28 MPa) test group (p<0.05, Tukey's test). The modifications of the application technology did not lead to a significant increase in shear strength values. It was found that thermocycling does not significantly reduce the shear strength values.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8872
http://dx.doi.org/10.25673/2100
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Dissertation Stroßner Final 18.10.17.pdf3.28 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.