Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2474
Title: Ultraviolett-B (311nm)-Phototherapie in Kombination mit Calcipotriol zur Behandlung der Vitiligo und die Untersuchung des somatopsychischen Aspektes dieser Erkrankung
Advisor(s): Taube, K. Michael
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Extent: Online-Ressource, Text + Image
Type: Hochschulschrift
Language: ger
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000009182
Keywords: Vitiligo
Lichttherapie
Calcipotriol
Hochschulschrift
Online-Publikation
Vitiligo, UVB-311nm-Therapie, Calcipotriol, Lebensqualität
Vitiligo, UVB-311nm-therapy, Calcipotriol, quality of life
Abstract: In der vorliegenden Arbeit sollte zum einen die Effektivität einer neuen Kombinationstherapie von UVB (311nm) mit Calcipotriol zur Behandlung der Vitiligo geprüft, zum anderen die psychosozialen Aspekte dieser Erkrankung objektiviert werden. Es wurden 25 Patienten (19w, 6m) für 4-8 Monate 2x wöchentlich mit UVB (311nm) behandelt. Auf eine ausgewählte Läsion im Rumpfbereich wurde zusätzlich 2x täglich Calcipotriol-Creme appliziert. Nach Therapieabschluß wiesen 22,2% der Patienten mit Gesichtsbefall, 19,1% der Patienten mit Rumpf-Läsionen und 4% der Patienten mit akralem Befall eine sehr gute Repigmentierung von über 75% der erkrankten Haut auf. Ein differentes Ansprechen der verschiedenen Körperregionen auf die UVB-Therapie wurde deutlich (Gesicht > Rumpf > Akren). Ein positiver Effekt von Calcipotriol auf die Repigmentierung der ausgewählten Areale gegenüber den Referenzherden ließ sich nicht sicher nachweisen. Ein Jahr nach Therapieende blieb bei über 80% der Patienten die erzielte Repigmentation stabil. Unter Berücksichtigung der individuellen Unterschiede stellt UVB (311nm) eine effektive Therapieoption zur Behandlung der Vitiligo dar. Für eine abschließende Beurteilung der möglichen Wirksamkeit von Calcipotriol sind kontrollierte Studien größeren Umfangs notwendig. Zur Beurteilung der psychosozialen Aspekte der Vitiligo wurden 315 Betroffene mittels eines Fragebogens zur Lebensqualität befragt. Für die Mehrheit der Befragten ergab sich eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität. Frauen leiden hierbei deutlich stärker als Männer. Auch hinsichtlich des Alltagslebens und des psychischen Befindens erreichten Frauen höhere Belastungswerte. Mit zunehmender Erkrankungsdauer war häufig das Ausmaß der empfundenen Belastung ausgeprägter. Gegenüber der Kontrollgruppe war das psychische Befinden der Vitiligo-Patienten signifkant schlechter. Verglichen mit anderen chronischen Dermatosen erwies sich die psychische Belastung als relativ hoch. Der ausgeprägte Leidensdruck der Vitiligo-Betroffenen sollte frühzeitig durch die behandelnden Ärzte beachtet werden, zusätzliche psychotherapeutische Unterstützung kann notwendig sein.
The paper in hand deals with the examination of the efficiency of a new combined therapy of UVB (311 nm) and Calcipotriol for the treatment of Vitiligo on the one hand. On the other, this investigation is to show the psychosocial aspects of the very disease. Therefore, 25 patients (19 female/ 6 male) were treated with UVB (311nm) twice a week over a period of 4-8 months. Additionally, Calcipotriol creme was applied to a selected lesion of the trunk twice a day. After finishing therapy, 22.2 % of the patients that suffer from facial Vitiligo, 19.1 % of those who suffer from lesions of their trunk and 4 % of those suffering from acral lesions, showed a very good repigmentation of over 75 % of the affected skin. The intensity of the reaction to UVB therapy differs depending on the different body areas (face > trunk > periphery). Compared to the areas of reference, a positive effect of Calcipotriol on the repigmentation of the chosen areas was not proven with certainty. One year after having finished therapy, the achieved repigmentation remained stable in over 80 % of the patients' cases. Taking into account the various individual differences, UVB (311 nm) must be considered as an efficient therapy for the treatment of Vitiligo. To draw a final conclusion of the assumed effect of Calcipotriol, additional and thorough studies will be necessary. To examine Vitiligo's psychosocial aspects, 315 patients were asked to fill in a questionnaire concerning their quality of life. The majority of the people who were asked stated that Vitiligo was severely harming their quality of life. Women suffer distinctly more than men regarding their everyday life as well as their mental condition, which resulted in higher scores of mental effort among female patients. Long-term suffering from Vitiligo led to an increase of the felt mental pressure. In contrast to the control group, the psychic state of Vitiligo patients was significantly worse. In comparison with other chronic skin diseases, the mental pressure that the patients have to cope with was relatively high. The concrete suffering of the Vitiligo patients should be taken care of by the doctor dealing with it at an early stage. Additional psychotherapeutical counselling of the patients may become necessary.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/9259
http://dx.doi.org/10.25673/2474
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf5.75 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.