Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2895
Title: Veränderungen der antibakteriellen Chemotherapie in der chirurgischen Abteilung eines ostdeutschen Krankenhauses zwischen 1989 und 1992
Author(s): Saitz, Stefan-Markus Hermann
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2000
Extent: Online Ressource, Text + Image
Type: Hochschulschrift
Type: Doctoral Thesis
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000001838
Subjects: Elektronische Publikation
Zsfassung in engl. Sprache
Abstract: Über den tatsächlichen Einsatz von Antibiotika in der chirurgischen klinischen Routine ist im Gegensatz zur Bedeutung der Antibiotika in der Chirurgie wenig bekannt. Darüber hinaus sind die Auswirkungen des tiefgreifenden politischen und wirtschaftlichen Systemwechsels in Ostdeutschland 1990 auf den Antibiotikaeinsatz in der klinischen Chirurgie kaum erforscht. Zwei Gruppen stationärer chirurgischer Patienten eines ostdeutschen Krankenhauses der Schwerpunktversorgung aus dem ersten Halbjahr 1989 und dem ersten Halbjahr 1992 wurden retrospektiv anhand demographischer und antibotikaspezifischer Parameter verglichen. Bei einer Zunahme der Patientenzahl um 24,8% (von 1335 auf 1666) waren die Patientengruppen 1989 und 1992 bezüglich demographischer Parameter und der Diagnosegruppen vergleichbar. Der Anteil der mit Antibiotika behandelten Patienten erhöhte sich von 18,4 % (245 Patienten) auf 24,8% (413 Patienten), was durch häufigere perioperative Infektionsprophylaxe 1992 bedingt war. Antibiotika kamen fast ausschließlich bei operierten Patienten zum Einsatz, wobei die Behandlungsformen der perioperativen Prophylaxe und der kalkulierten Therapie vorherrschten. Die Veränderungen der Verweildauer und Letalität 1992 waren bezogen auf die Antibiotikabehandlung uncharakteristisch. Nachweisbar waren quantitative und qualitative Veränderungen: Antibiotikakombinationen kamen häufiger, jedoch mit weniger Kombinationspartnern zur Anwendung. Bakterizide Antibiotika ersetzten bakteriostatische, und auf Antibiotika mit einem hohen Nebenwirkungspotential wurde verzichtet. Anhand der quantitativen und qualitativen Veränderungen im Antibiotikaeinsatz 1992 gegenüber 1989 wurde eine Verbesserung der Behandlungsqualität bei chirurgischen Patienten deutlich.
Introduction: In contrast to importance of antibiotics in surgery the real use of antibiotics in surgical clinical practice is widely unknown. Changes in surgical antibiotic use in East Germany after the German reunification in 1990 were not studied yet. Method: Two groups of surgical patients treated in an East-German big-city hospital were compared retrospectively regarding demographic parameters and antibiotic treatment. Results: From 1989 to 1992 total number of patients rose by 24,8% (from 1335 to 1666). However, the demographic and sick data were comparable. The portion of patients who received antibiotics increase from 18,4% (245 patients) to 24,8% (413 patients), that was caused by expansion of prophylactic antibiotic use. Almost all antibiotics were given to patients who underwent surgery with prophylactic or therapeutic intention. Changes in patient staying in hospital and lethality were not correlated with antibiotic use. Quantitative and qualitative changes were present in 1992: Combinations of different antibiotics were used more frequently whereas the number of combined antibiotics was reduced, bacteriostatic antibiotics were replaced by bactericides, antibiotics with high risk of side effects were quitted. Conclusion: The quantitative and qualitative changes in surgical antibiotic use in 1992 compared to 1989 show that an increase in therapeutic quality in surgical patients was achieved.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/9680
http://dx.doi.org/10.25673/2895
Open Access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf641.9 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.