Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2969
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorDrechsler, Christiane-
dc.date.accessioned2018-09-24T13:31:54Z-
dc.date.available2018-09-24T13:31:54Z-
dc.date.issued2001-
dc.identifier.urihttps://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/9754-
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.25673/2969-
dc.description.abstractIm Rahmen dieser Arbeit wird die Lebensqualität von Menschen mit einer geistigen Behinderung in verschiedenen Wohnformen untersucht und beschrieben. In einem hermeneutischen Verfahren wird zunächst das Menschenbild erschlossen, das dem jeweiligen Lebensweltentwurf für einen Menschen mit einer geistigen Behinderung zugrunde liegt. In einem zweiten Schritt werden exemplarisch Realisationsformen dargestellt und kritisch hinterfragt. Mit Hilfe der systemökologischen Perspektive werden die dargestellten Wohnformen in ihrer gesellschaftlichen Funktion in Bezug auf die Wahrnehmung von Menschen mit geistiger Behinderung analysiert. Eine quantitative und eine eher qualitativ strukturierte Untersuchung soll Aufschluß geben über Kompetenzetwicklung und Kommunikationsverhalten der Menschen mit geistiger Behinderung in den verschiedenen Wohnformen.-
dc.description.abstractThe text compares the situation of adults with mental retardation in Schleswig-Holstein in institutions and in community integrated flats. Competence and communication is presented under various aspects of living.eng
dc.description.statementofresponsibilityvorgelegt von Christiane Drechsler-
dc.format.extentOnline Ressource, Text-
dc.language.isoger-
dc.publisherUniversitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt-
dc.publisherNiedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek-
dc.subjectElektronische Publikation-
dc.subjectHochschulschrift-
dc.subjectGeistige Behinderung-
dc.subjectWohnen-
dc.subjectErwachsener-
dc.subjectZsfassung in engl. Sprache-
dc.subjectenglischeng
dc.titleZur Lebensqualität Erwachsener mit geistiger Behinderung in verschiedenen Wohnformen in Schleswig-Holstein - untersucht am Beispiel der Fachklinik Schleswig-Stadtfeld, des Wohngruppenprojektes der Fachklinik Schleswig-Stadtfeld und der Werkgemeinschaft Bahrenhof e.V.-
dcterms.typeHochschulschrift-
dc.typeDoctoral Thesis-
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:3-000002485-
local.publisher.universityOrInstitutionMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg-
local.subject.keywordsGeistige Behinderung, Enthospitalisierung, Deinstitutionalisierung, Psychiatrie, Sozialtherapie, Normalisierungsprinzip, Kompetenzdiagnostik, videounterstützte Verhaltensbeobachtung, Systemökologie-
local.openaccesstrue-
dc.identifier.ppn33388440X-
local.accessrights.dnbfree-
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf568.18 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.