Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/13751
Title: Die Bedeutung von Medienkompetenz als Mittel zur Förderung von demokratischem Denken und Handeln bei Jugendlichen
Author(s): Romeike, Philipp
Referee(s): Prof. Dr. Eger, Nana Adriane
Prof. Dr. Bartsch, Paul
Granting Institution: Hochschule Merseburg
Issue Date: 2019-03-28
Type: Bachelor thesis
Language: German
Publisher: Hochschulbibliothek, Hochschule Merseburg
URN: urn:nbn:de:gbv:542-1981185920-138500
Subjects: Medienwandel
Medienkompetenz
Demokratisches Denken
Demokratisches Handeln
Abstract: ...All diese Entwicklungen machen deutlich, dass es im aktuellen Zeitgeschehen wichtig ist, sich als heranwachsender Mensch mediale Grundkompetenzen anzueignen und mithilfe derer, Prozesse zu analysieren und sich selbstbestimmt eine Meinung zu bilden. Es stellt sich die grundlegende Frage, inwiefern das Erlangen von Medienkompetenz einen Einfluss auf das demokratische Denken und Handeln von Jugendlichen hat. In Form der hier vorliegenden Literaturarbeit wird dieser Frage nachgegangen. Dabei werden auch die Bedingungen für politische Urteils- und Handlungsfähigkeit erörtert, sowie anhand der einzelnen Dimensionen der Medienkompetenz die Bedeutung für das politische Urteilen und Handeln aufgezeigt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Bedeutung von Medienkompetenz für das demokratische Denken herauszuarbeiten und darzulegen, wie diese politische Partizipation erst möglich macht.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/13850
http://dx.doi.org/10.25673/13751
Open Access: Open access publication
License: (CC BY 4.0) Creative Commons Attribution 4.0
Appears in Collections:Soziale Arbeit, Medien und Kultur

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
RomeikePhilipp_Die_Bedeutung_von_Medienkompetenz.pdf1.61 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons