Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://dx.doi.org/10.25673/13885
Titel: Untersuchungen zu Tight-Junction-relevanten Claudinen zur gezielten Modulation zellulärer Barrieren
Autor(en): Dithmer, Sophie
Gutachter: Neubert, Reinhard H. H.In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Blasig, Ingolf E.
Brandner, Johanna M.In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Körperschaft: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Erscheinungsdatum: 2018
Umfang: 1 Online-Ressource (174 Seiten)
Typ: HochschulschriftIn der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Art: Dissertation
Tag der Verteidigung: 2018-08-29
Sprache: Deutsch
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-24469
Schlagwörter: PeptidsyntheseIn der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Blut-Hirn-SchrankeIn der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Tight junctionIn der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
PermeabilitätIn der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Zusammenfassung: Die Blut-Hirn-Schranke (BHS) ist parazellulär über Tight Junctions abgedichtet, wodurch die Wirkstoffpermeabilität limitiert ist. Für die Barriereintegrität ist das transmembrane Tight-Junction-Protein Claudin-5 essenziell, weswegen von Claudin-5-stammende Peptide generiert und hinsichtlich einer BHS-Öffnung charakterisiert wurden. Die Peptide führten zur transienten Durchlässigkeit zellulärer Barrieren für normalerweise nicht hirngängige Moleküle in vitro sowie in vivo, dabei waren sie gut verträglich und nicht zytotoxisch. Des Weiteren wurden Untersuchungen zum Wirkmechanismus und zur Strukturmodellierung durchgeführt. Insgesamt eröffnet die Peptid-vermittelte Penetration von Wirkstoffen neue spezifische Behandlungsoptionen zerebraler Krankheiten. Anders als für Claudin-5 wurde für Claudin-12 keine Funktion in der BHS nachgewiesen, weswegen es anhand von Claudin-12-Knockout-Mäusen in anderen Geweben untersucht wurde.
Tight junctions that tighten the paracellular cleft limit the drug permeability through the blood-brain barrier (BBB). The transmembrane tight-junction protein claudin-5 plays an essential role for the barrier integrity. Therefore, claudin-5-derived peptides were generated to characterize their function in opening the BBB. In vitro and in vivo, the peptides caused a transient permeability of substances that are typically not BBB-permeable while being well tolerated and not cytotoxic. Furthermore, the mechanisms of action as well as structural modelling have been investigated. Overall, the peptide-mediated penetration of drugs opens new specific treatment options for cerebral diseases. In contrast to claudin-5, Claudin-12 showed no function at the BBB and was further characterized in other tissues by using claudin-12 knockout mice.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/14012
http://dx.doi.org/10.25673/13885
Open-Access: Open-Access-Publikation
Nutzungslizenz: In Copyright
Enthalten in den Sammlungen:Pharmakologie, Therapeutik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Untersuchungen zu Tight-Junction-relevanten Claudinen zur gezielten Modulation z.pdf22.59 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.