Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/303
Title: Computational investigations of divalent heavy metal ion homeostasis
Author(s): Rozycki, Torsten, von
Advisor(s): Nies, D. H., Prof. Dr.
Krauss, G. J., Prof. Dr.
Saier, M. H., Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2009
Extent: Online-Ressource (XII, 87 Bl., Anh. = 2,12 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 08.04.2009
Language: English
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-359
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Genomsequenz des β-Proteobakteriums Cupriavidus metallidurans CH34 wurde mit denen einiger nah verwandter Proteobakterien verglichen. Viele wichtige Transportproteine, die für die Aufnahme von Nährstoffen oder essentiellen Kationen zuständig sind und auch viele essentielle Schwermetallentgiftungssysteme sind in den untersuchten Proteobakterien offenbar sehr weit verbreitet. Durch eine schrittweise evolutionäre Anpassung bestimmter Schwermetallresistenzdeterminanten ist C. metallidurans CH34 jedoch speziell an stark schwermetallbelastete Standorte angepaßt. Dabei beruht die ungewöhnliche genomische Flexibilität vieler entsprechender plasmidcodierter Determinanten auf stammspezifischen Genduplikationen und horizontalem Gentransfer. Viele plasmidständige Operons codieren hier zusätzliche Transporter mit einem z.T. abweichenden evolutionären Ursprung. Als integrales Membranprotein gehört YedZ (TC 9.B.43.) in Escherichia coli einer noch weitgehend uncharakterisierten Transporterfamilie (TC-Klasse 9) an. Die Sequenzähnlichkeit von Transmembransegmenten (TMSs) in YedZ deutet auf eine intragenomische Gentriplikation hin, wobei ein 2 TMS codierendes Segment zu den insgesamt 6 Transmembransegmenten der YedZ Transporterfamilie geführt hat. Die SbtA Transporterfamilie (TC 2.A.83) ist für die unspezifische Aufnahme von Hydrogencarbonat (HCO3-) in Cyanobacterien verantwortlich und sie dienen dabei der Anreicherung von CO2 als Substrat für die Ribulose Bisphosphate Carboxylase-Oxygenase (RuBisCO). Die zehn transmembranen Segmente (TMSs) in SbtA resultieren vermutlich aus einer Genduplikation, wobei beide Hälften eine entgegengesetzte Orientierung in der Membran besitzen.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/6922
http://dx.doi.org/10.25673/303
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Physiologie und verwandte Themen

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Computational investigations of divalent heavy metal ion homeostasis.pdf2.17 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.