Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/531
Title: Biochemische, kinetische und strukturelle Untersuchungen der Transaldolase aus Thermoplasma acidophilum
Author(s): Lehweß-Litzmann, Anja
Advisor(s): Tittmann, Kai, Prof. Dr.
Golbik, Ralph, Dr.
Wahl, Markus, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2011
Extent: Online-Ressource ( IX, 108, 13 Bl. = 9,75 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 05.07.2011
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-5830
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Transaldolase (TA, EC 2.2.1.2) ist eines der Hauptenzyme des nichtoxidativen Teils des Pentosephosphatwegs und überträgt reversibel Dihydroxyacetoneinheiten von einem Ketosephosphat auf ein Aldosephosphat. Dies erfolgt nach einem Schiffbasen-Mechanismus unter Beteiligung eines katalytisch aktiven Lysinrests. Die während der Katalyse ablaufenden Protonentransferprozesse sollen von zwei sauren Resten (Asp, Glu) sowie einem katalytischen Wassermolekül im aktiven Zentrum realisiert werden, wobei vorgeschlagen wurde, dass der Aspartatrest die Bindungsspaltung durch Deprotonierung der C4-Hydroxylgruppe einleitet. In der vorliegenden Arbeit sollten Einzelschritte der Reaktion weiter aufgeklärt werden. Dafür wurde die TA aus dem thermophilen Archeon Thermoplasma acidophilum, eine TA der Unterfamilie 4, verwendet. Das Enzym wurde heterolog in Escherichia coli exprimiert, ein Reinigungsschema entwickelt und das gereinigte Enzym biochemisch charakterisiert. Der Einsatz verschiedener Methoden ermöglichte, neue Erkenntnisse über den Katalysemechanismus des Enzyms zu gewinnen. Neben kinetischen Studien kam die Röntgenkristallstrukturanalyse zur Anwendung, wobei die Struktur der TA von Wildtyp und Proteinvarianten im Grundzustand sowie in kovalenten und nichtkovalenten Intermediatkomplexen aufgeklärt werden konnte. Zusätzlich wurde ein massenspektrometrischer Assay zur Analyse der Intermediatverteilung im enzymgebundenen Zustand entwickelt. Anhand der Befunde wird ein abgeänderter Katalysemechanismus vorgeschlagen, bei dem der Glutamatrest durch Deprotonierung der C4-Hydroxylgruppe zur C3-C4-Bindungsspaltung des Donorsubstrats führt. Ein weiterer Befund ist das Auftreten von Proteindynamik, welche in Form einer geschlossenen und offenen Enzymform wichtig für die Substratbindung sein könnte.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/7359
http://dx.doi.org/10.25673/531
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Biochemie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Biochemische, kinetische und strukturelle Untersuchungen der Transaldolase aus Thermoplasma acidophilum.pdf9.98 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.