Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/1136
Title: Die Chancen der Seniorenwirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen im Zuge des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt
Author(s): Ringel, Florian
Advisor(s): Thomi, Walter, Prof. Dr.
Matuschewski, Anke, Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2014
Extent: Online-Ressource (IX, 278, Q S. = 5,12 mb)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 17.07.2014
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-12368
Subjects: Online-Publikation
Hochschulschrift
Abstract: Die Chancen der Seniorenwirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen im Zuge des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt wurde untersucht, wie sich Unternehmen mit ihren Produkten bzw. Dienstleistungen auf Senioren als Kundengruppe einstellen. Dabei wurden die Branchen Einzelhandel, Verarbeitendes Gewerbe, Baugewerbe, Gesundheitswesen, Gastgewerbe & Freizeit sowie Dienstleistungen anhand von quantitativen und qualitativen Methoden betrachtet. Weiterhin liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf dem Seniorenmarketing. Insgesamt haben sich Unternehmen des Bundeslandes bisher wenig auf Ältere als Konsumenten eingestellt, jedoch konnte z.B. anhand zahlreicher Best-Practice-Beispiele ein gewisses Potenzial für die Wirtschaft aufgezeigt werden. Dementsprechend werden abschließend sowohl auf politischer als auch auf unternehmerischer Ebene Handlungsempfehlungen ausgesprochen.
Potentials of the Silver Economy for small and medium-sized enterprises within the demographic change in Saxony-Anhalt evaluates how companies adapt their products and services to elderly people as a special group of customers. Specifically, the study uses qualitative and quantitative research methods to explore the retail, manufacturing, and construction industries as well as the public healthcare and hospitality industries and services. Another focus of the dissertation is marketing for Best Agers. Overall the companies of the federal state have marginally adapted to older people as consumers, however, with the given examples of best practices a certain potential for the economy is identified. Finally, recommendations on the course of action for politicians and companies are given.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8035
http://dx.doi.org/10.25673/1136
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Wirtschaft

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Diss160714_onlineversion_Ringel_Florian.pdf5.25 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.