Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2205
Title: Die Wirkung einer speziellen Ernährung auf Entzündungsmarker im Blut, die Krankheitsaktivität, die HRV, die Lebensqualität und die Beweglichkeit von Rheumatikern
Author(s): Feil, Friederike
Advisor(s): Hottenrott, Kuno
Schwitalle, Maik
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2018
Extent: 1 Online-Ressource (145 Seiten)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 23.01.2018
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-22196
Abstract: In dieser Forschungsarbeit wurde der Einfluss einer speziellen Ernährung auf Gesundheitsparameter bei Patienten mit rheumatoider Arthritis in einem Versuchs-Kontroll-Design untersucht. In der Versuchsgruppe (EG) erhielten 15 Rheumatiker neun Monate ein spezielles Ernährungsprogramm bestehend aus Kohlenhydrat/Getreidereduktion, Fettsäureoptimierung, hochwertigem Eiweiß, Kräutern, Gewürzen und Nährstoffen. Die Kontrollgruppe (KG) bestand aus 16 Rheumatikern, die ihre alltägliche Ernährungsweise beibehielten. Hauptergebnisse: Die Krankheitsaktivität der EG verbesserte sich von einer mittleren Krankheitsaktivität auf eine niedrige Krankheitsaktivität. Die Auswertung des SF-36 ergab in der EG eine Verbesserung des physischen Aspekts der Lebensqualität (LQ). Keine Veränderungen wurden in der Handkraft, der Handbeweglichkeit, der Blutwerte beobachtet. In der EG reduzierten 14 TN die Einnahme ihrer Medikamente. Die folgenden HRV-Parameter: SDNN, RMSSD, pNN50, SD1 und SD2 reduzierten sich in der KG. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass eine spezifische Ernährungsweise das Krankheitsbild bei Rheumatikern positiv beeinflussen kann.
This research project tested the influence of a special diet on different health parameters in patients with rheumatoid arthritis in a try control design. In the experimental group (EG) 15 patients with rheumatoid arthritis followed a special diet, including carbohydrate/grain reduction, optimization of fatty acids, good quality protein, herbs, spices and special nutrients. The control group (KG) consisted of 16 patients with rheumatoid arthritis, who continued their normal daily diet. Results: The disease activity of the EG improved from medial disease activity to low disease activity. The analysis of the SF-36 resulted in an improvement of the physical aspect of life quality (LQ). No changes were seen in hand strength, hand mobility, and blood markers. In the EG 14 patients could reduce their medication intake. The following HRV-markers were reduced in the KG after the nine months: SDNN, RMSSD, pNN50, SD1 and SD2. The results show the positive impact of a specific diet on the clinical aspect of people with rheumatoid arthritis.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8977
http://dx.doi.org/10.25673/2205
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Medizin und Gesundheit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Doktorabeit_Korrigiert_18_04_29-1.pdf3.82 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.