Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2222
Title: Coulomb interaction in the Eliashberg theory of superconductivity
Author(s): Davydov, Arkadiy
Advisor(s): Gross, Eberhard K. U.
Mertig, Ingrid
Boeri, Lilia
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2018
Extent: 1 Online-Ressource (118 Seiten)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 25.04.2018
Language: English
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3:4-22363
Abstract: In dieser Arbeit wurde die Eliashberg Supraleitung-Theorie revidiert. Als Ergebnis wurde das neue effektive Verfahren zur Beschreibung der phononischen Supraleitung entwickelt, bei dem die Abhängigkeit von der traditionellen empirischen Parameter, die für die Coulomb-Wechselwirkung zuständig ist, völlig eliminiert ist. Stattdessen wurde die abgeschirmte, ab-initio berechnete Coulomb-Wechselwirkung in die Gleichungen auf dem ganzen Energiebereich eingesteckt. Dieses Verfahren ermöglicht die zuverlässige Vorbestimmung der kritischen Temperaturen (Tc) der herkömmlichen Supraleiter innerhalb des statischen Limits der abgeschirmten Coulomb-Wechselwirkung. Jedoch, im Fall der dynamischen Wechselwirkung wird die Überschätzung der Tc systematisch erhalten, was höchstwahrscheinlich mit der Näherung erster Ordnung für die Selbstenergie zu tun hat. Schließlich wurde eine neue Näherung präsentiert, die auf den Elementen der Dichtefunktionaltheorie für Supraleiter (SCDFT) basiert ist. Dies bietet die Möglichkeit, den Fehler im Fall der dynamischen Coulomb-Wechselwirkung zu reduzieren und ein besseres Ergebnis im Vergleich zum statischen Fall zu bekommen.
The Eliashberg theory of superconductivity is revised in this work. As a result, a new efficient approach for describing the phonon-driven superconductivity is developed, in which the dependence on a traditional empirical parameter responsible for the effect of the Coulomb interaction is completely eliminated. Instead, the screened Coulomb interaction computed fully ab-initio is plugged into equations within its entire energy range. This method allows for reliable predictions of critial temperatures (Tc) of conventional superconductors within the static limit of the screened Coulomb interaction. In the full dynamical case, however, the overstimation of Tc is systematically obtained, which is attributed to, most likely, the lowest-order self-energy approximation. And finally, a new approximation based on elements of Density Functional Theory for Superconductors (SCDFT) is introduced. This allows to reduce the error in the dynamical case and improve over static result.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/8994
http://dx.doi.org/10.25673/2222
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Physik

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
thesis_ArkadiyDavydov.pdf3.83 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.