Skip navigation
Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25673/2792
Title: Ergebnisse einer prospektiven, randomisierten klinischen Untersuchung des selbstkonditionierenden Dentinhaftvermittlers AdheSE in Klasse I und II Kavitäten über 48 Monate
Author(s): Boeckler, Lars Herbert Erwin
Advisor(s): Schaller, H.-G., Prof. Dr.
Attin, Th., Prof. Dr.
Granting Institution: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Issue Date: 2007
Extent: Online-Ressource, Text + Image (kB)
Type: Hochschulschrift
Exam Date: 14.11.2007
Language: German
Publisher: Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
URN: urn:nbn:de:gbv:3-000012815
Subjects: Elektronische Publikation
Hochschulschrift
Online-Publikation
Abstract: Ziel dieser prospektiven, verblindeten randomisierten Studie war es, das klinische Verhalten zweier Haftvermittlersysteme (Excite und AdheSE, Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) in Kombination mit einem Komposit (Tetric Ceram HB) über einen Zeitraum von 4 Jahren zu untersuchen. Zu diesem Zweck wurden bei 50 Patienten insgesamt 100 Füllungen der Klasse I (27 Zähne) und II (73 Zähne) in Prämolaren und Molaren gelegt. Bei jedem Patienten wurden zwei Füllungen hergestellt, bei der einen wurde das Adhäsivsystem AdheSE, beider anderen Excite verwendet. Die Kontrollen erfolgten durch einen verblindeten Nachuntersucher nach Legen der Füllungen (Baseline) und jeweils nach 6, 12, 24 und 48 Monaten gemäß den modifizierten Kriterien nach Ryge und wurden anhand von Replika rasterelektronmikroskopisch bewertet. 60 Füllungen wurden über den gesamten Zeitraum begutachtet (Excite: 30, AdheSE: 30). Vier Restaurationen mussten auf Grund einer Füllungsfraktur erneuert werden (Excite: n=2, AdheSE: n=2). Bei drei Zähnen wurde infolge pulpitischer Beschwerden eine endodontische Behandlung durchgeführt (Excite: n=2, AdheSE: n=1). Bei keiner Füllung wurde das Auftreten von Sekundärkaries beobachtet. Bis auf das Kriterium "Prüfung mit der Sonde" zeigten sich keine signifikanten Unterschiede im Vergleich zur Baseline (p=0,05). Die mikromorphologische Untersuchung konnte keine Unterschiede zwischen den Gruppen nachweisen. Beide Materialien zeigten nach 4 Jahren der Nachuntersuchung klinisch gute Eigenschaften.
The aim of the this prospective, randomised blinded study was to compare the clinical performance of two Adhesive Systems (Excite and AdheSE, Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) in combination with Tetric Ceram HB over a period of twelve month. A total of 100 class I (27 teeth) and II (73 teeth) restorations were placed in molars and premolars in 50 patients in this prospective study. At each patient one filling was placed using AdheSE and Excite. The fillings were placed under rubber dam according to the manufactures instruction. Evaluations took place at baseline, 6, 12, 24 and 48 months based on the modified Ryge criteria by a blinded dentist. 60 restorations could be observed all five recalls (Excite: 30, AdheSE: 30). Four fillings had to be replaced due to filling fracture (Excite: n=2, AdheSE: n=2). Three teeth received endodontic treatment due to pulpal inflammation (Excite: n=2, AdheSE: n=1). None of the fillings showed signs of secondary caries. Except for the criteria "marginal adaptation" all other criteria showed no significant differences between baseline and the four year recall (p=0, 05). The micromorphological examination showed no significant differences. Booth materials showed clinical acceptable results after four years.
URI: https://opendata.uni-halle.de//handle/1981185920/9577
http://dx.doi.org/10.25673/2792
Open access: Open access publication
Appears in Collections:Hochschulschriften bis zum 31.03.2009

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
prom.pdf1.5 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record BibTeX EndNote


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.